Fritschivater und -mutter in Böllenhausen

Fasnacht im Sommer

Einmaliger, heisser Anlass in Mels am 18. Juli

Böllenhausen (Mels) heisst die Fritschifamilie willkommen!
So titelte die gestrige Spezialausgabe "dr Huttli"


Der Dorfplatz von Mels wurde abgesperrt. Die Fritschifamilie wurde auf 17.45 Uhr zu einem Apéro eingeladen. Nun sind 12 Gruppen inkl. Nidbergschränzer in voller Besetzung vom Schulhausplatz über die Sarganserstrasse auf den Platz marschiert und durch den Böllenkönig der Fritschifamilie vorgestellt worden. Das Volk von Böllenhausen ist (trotz Hitze und Ferien) in Scharen aufmarschiert, tanzte, schaukelte und genoss das einmalige Spektakel.

Der Gemeindepräsident von Mels, Guido Fischer, ist ein waschechter Luzerner und fiebert natürlich mit. Der Guardian des Klosters Mels, Bruder Ephrem Bucher (ebenfalls ein waschechter Luzerner) hatte leider andere Verpflichtungen.

Es lebe die Fasnacht - auch wenn diese erst- und vermutlich einmalig im Sommer abgehalten wird.

B. Martha Leuthard, Mels
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.