Interreligiöse Bettagsfeier im KKL

Wann? 16.09.2012 10:30 Uhr

Wo? KKL Luzern, Europaplatz 1, 6005 Luzern CH
Musik verbindet Kulturen und Religionen. Garfik: Grafikcontainer
Luzern: KKL Luzern | Als Schlusspunkt einer Reihe von Gottesdiensten und Veranstaltungen zum Thema «Musik und Glaube» laden die Regierung, die Landeskirchen und die Islamische Gemeinde gemeinsam mit den Kirchen der Stadt zu einer interreligiösen Bettagsfeier in den Konzertsaal des KKL ein.

Die Luzerner Regierung, die drei Landeskirchen und die Islamische Gemeinschaft Luzern nehmen «Glaube», das Motto des Lucerne Festival im Sommer 2012, als Anstoss für ihre diesjährige Aktion zum Eidgenössischen Dank-, Buss- und Bettag. In ihrem Aufruf heisst es: «Musik und Glaube öffnen dem Menschen einen weiten Raum und ermöglichen gleichzeitig Gemeinschaft. Glaube und Musik brauchen das Reflektieren und Befragen, um nicht in Schwärmerei oder Fanatismus abzugleiten. Musik und Glaube bereichern das Leben. Der Zugang zu Musik und Glaube ist das Hören. Hören führt zum Handeln und zum Dialog, zu Veränderung und Umkehr, zu den Menschen, zur Natur und zu Gott.»*

Musik im Mittelpunkt
Die Stadtkirchen haben in Zusammenarbeit mit dem Lucerne Festival einige Veranstaltungen zu „Musik und Glaube“ angeboten, unter anderem Operngottesdienste und theologische Werkerschliessungen. Sie haben auch die Idee für die zentrale Bettagsfeier im KKL lanciert. Bei der Feier stehen Musik und Lyrik aus verschiedenen Epochen und Traditionen im Mittelpunkt. Die üblichen ökumenischen Bettagsgottesdienste in den Stadtquartieren fallen dafür dieses Jahr aus.

Interreligiöse Bettagsfeier
Sonntag, 16. September, 10.30 Uhr, KKL Luzern, Eintritt frei (keine Reservationsmöglichkeit); www.musik-glaube.ch; mit Christine Lauterburg (Naturjodel), Schola Romana Lucernensis (gregorianischer Choral), Semina Mehmedovic (Gesang), Bettina Riebesel (Rezitation), Wael Sami (Gesang und Oud), Wolfgang Sieber (Orgel), Roland von Flüe (Saxophon), Matthäuskantorei (Gesang), Regierungsrat Reto Wyss, Pfarrer Hans-Ueli Steinemann, Synodalrätin Simone Rüd, Imam Cazim Mehmedovic und anderen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.