Kunstfenster Luzern: Yvonne Meiers Werke noch bis Ende April im Kunstfenster

Die Kriens wohnhafte Künstlerin Yvonne Meier. (Foto: Tobias Stücheli)
Luzern: Kunstfenster Luzern | In ihrer Ausstellung mit dem Titel «MYND YM» beschäftigt sich die in Kriens wohnhafte junge Künstlerin Yvonne Meier mit Schärfe und Unschärfe, der Faszination von Übergängen und dem Spiel mit Grenzen. Sie experimentiert mit dem Unbewussten, dem Weiblichen, der Spiritualität und der Leere: Einige während diesem Prozess entstandenen Werke sind noch bis Ende April im Kunstfenster Luzern an der Bruchstrasse 16 zu sehen.

«MYND YM» heisst die aktuelle Ausstellung im Luzerner Kunstfenster. Bei diesem Namen handelt es sich um ein Wortspiel mit den Initialen der Künstlerin Yvonne Meier «YM» und dem Wort «AND». Der Ausstellungstitel steht für die Auseinandersetzung der Künstlerin mit ihren verschiedenen Seiten und ihrer Wahrnehmung der Welt.

Einen Augenblick ablenken und die Fantasie anregen
Yvonne Meier hofft, dass ihre Werke im Kunstfenster Passanten für einen kurzen Augenblick ablenken und zum Inne halten bewegen. «Ich freue mich, wenn beim Betrachter etwas passiert, wenn meine Bilder die Fantasie anregen und Assoziationen auslösen.» Genau dies passiert beispielsweise bei ihrem Werk «MYND»: Alle sehen etwas anderes darin. «Nur weil ich wie bei «MYND» einen Akt male, heisst das noch lange nicht, dass alle auch auf der Leinwand einen Akt sehen. Indem ich Grenzen in meinen Werken visuell auflöse, mache ich sie erst zum Thema.» Mit was Yvonne Meier künftig überraschen wird und wann ihre nächste Ausstellung ist, ist noch offen. Klar dagegen ist: Noch bis Ende April sind ihre Werke im Kunstfenster Luzern oder auf www.kunstfenster-luzern.ch zu sehen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.