«Land» Bilder von den Grenzregionen der Schweiz

Wann? 05.05.2015 19:00 Uhr

Wo? ZHB Luzern, Sempacherstrasse 10, 6003 Luzern CHauf Karte anzeigen
  Luzern: ZHB Luzern |

Der Luzerner Fotograf Mischa Christen reist entlang der Grenzen der Schweiz. Was ihn interessiert, ist das facettenreiche Bild seines Heimatlands. Im Verlauf mehrerer Woche entsteht eine persönliche, durch Intuition geleitete Arbeit. In der Ausstellung der ZHB treten die eindringlichen Schwarz-Weiss-Fotografien in den Dialog mit Texten von Pablo Haller. Anlässlich der Vernissage unterhalten sich Heinz Stahlhut, Kunstmuseum Luzern, Mischa Christen, Fotograf und Pablo Haller, Autor, über die Ausstellung und ihren Hintergrund.

Mit der Kamera unterwegs
Im Sommer 2013 bricht der Luzerner Fotograf Mischa Christen zu einer besonderen Reise auf. Er startet in Basel, folgt dem Fluss zur Bodenseeregion und durch das Rheintal, meist zu Fuss, vielfach mit öffentlichen Verkehrsmitteln, bisweilen als Anhalter. Im Kopf hat er die Idee von einer neuen Fotoserie, im Gepäck seine Kamera. Im Verlauf der folgenden Wochen entstehen Bilder, die sich nach und nach zu einer persönlichen, durch Intuition geleiteten Arbeit verdichten. Doch erst im Sommer 2014 kann der junge Fotograf diese Arbeit dank des Kunst-Stipendiums der Otto-Pfeiffer-Stiftung Luzern fortsetzen. Nun reist er mit einem Wohnmobil zu den Grenzen der Schweiz und fotografiert die alltäglichen Besonderheiten. Unter dem Titel „Land“ präsentiert die Ausstellung in der ZHB Luzern ausgewählte Fotografien der Serie „Land“ mit Texten von Pablo Haller.

Die Ausstellung ist während der regulären Öffnungszeiten der ZHB frei zugänglich. Sie dauert bis einschl. 20.6.2015. Weitere Informationen: www.zhbluzern.ch
Zur Biografie von Mischa Christen Mischa Christen, geboren und wohnhaft in Luzern, arbeitet als selbstständiger Fotograf mit Atelier in Luzern. Als Partner-Fotograf wird er von der Bildagentur Keystone, Zürich, repräsentiert. Nach der Berufslehre als Typograph absolvierte Mischa Christen verschiedene Praktika in sozialen Institutionen. Er arbeitete als Krankenpfleger und in der Suchttherapie und sammelt in dieser Funktion Erfahrungen im Umgang mit Menschen, die ihn auch in seiner Arbeit als Fotograf prägen werden. 2003 setzt Mischa Christen seine Ausbildung mit einem Studium in Modegestaltung fort. In diesem Rahmen findet er auch zur Fotografie, die eine anhaltende Leidenschaft bleibt. Nach einer Basisausbildung im Bereich 2 Fotografie wird er schon bald befristet als Presse-Fotograf beim Liechtensteiner Vaterland angestellt. Danach arbeitete Mischa Christen sieben Jahre für die Basler Zeitung und qualifiziert sich als freier Fotograf durch interkulturelle Projekte im In- und Ausland. Neben der Auftragsarbeit widmet sich Mischa Christen von Beginn an persönlichen Arbeiten. Seine freien Arbeiten zeigte er bislang bei Ausstellungen und Screenings im In- und Ausland, u.a. in Berlin, Bratislava, New York, Tiflis, Turku FIN, Vaduz FL, Lausanne, Luzern und Zürich. Weiterbildung am International Center of Photography, New York; Noorderlicht, Groningen NL und der Ostkreuzschule für Fotografie, Berlin. Workshops mit Antoine D’Agata, Michael Ackerman, Anders Petersen, Paolo Pellegrin und Andri Pol.

Weitere Auskünfte Dr. Ina Brueckel, Beauftragte für Kultur- und Öffentlichkeitsarbeit. ina.brueckel@zhbluzern.ch. Tel. 041 228 53 16 . www.zhbluzern.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.