Swiss India Classroom (7): Wie in einem Regenwald...

Aussicht aus dem Boot.
Trivandrum-Sonntag 7.1.18 von Géraldine Lötscher

Auf diesen Tag freute ich mich ganz besonders. Heute verbrachte ich den ganzen Tag mit meiner Gastfamilie. Ich durfte bis zehn Uhr ausschlafen, dies war dringend notwendig, nachdem wir immer so früh aufstehen mussten. Nach dem Frühstück kamen Adithya und Sandro zu uns nach Hause. Wie immer, machte der Vater noch Fotos von uns. Später fuhren wir mit dem Auto zum Beach Resort Poovar. Es war zu viert ziemlich eng auf der Rückbank vom Auto. Nach einer Stunde kamen wir bei einem Bootsverleihhaus an. Wir bekamen alle eine Schwimmweste für das kleine Boot, in welchem wir zu dem Hotel fuhren. Das Hotel Resort befand sich auf einer Insel und war nur mit dem Boot erreichbar. Es schaukelte ziemlich stark. Die Aussicht vom Boot aus war super, es sah aus wie bei einem Regenwald überall Palmen, Sträucher und Bäume. Als wir mit dem Boot am Hotel ankamen trafen wir auf drei weitere Freunde von meiner Klasse. Sie warteten bereits mit ihren Gastfamilien auf uns. Sie stellten uns ein Hotelzimmer für den ganzen Tag zur Verfügung. Wir konnten dort unsere Sachen deponieren. Das Wasser im Pool war herrlich. Nachdem wir uns im Wasser ausgetobt hatten, bedienten wir uns beim Hotelbuffet. Es war wie immer scharf aber lecker. Mit vollem Magen machten wir einen Spaziergang durch die ganze Hotelanlage. In der Spielhallen spielten wir mit dem Töggelikasten eine Runde Fussball. Einer der Höhepunkte des Tages, waren die langen „Rittiseilis“ welche an den Palmen hingen. Sie waren mehrere Meter lang. Auch die Hängematten an den Palmen waren sehr bequem. Wir machen noch Fotos mit unserer ganzen Gruppe. Danach gingen wir Volleyball spielen. Die Inder kannten die Regeln und die Punktezählung nicht richtig. Trotzdem war es ein lustiges Spiel. Am Schluss sprangen wir alle nochmals in den Pool für eine Abkühlung. Gegen sieben Uhr fuhren wir wieder gemeinsam zurück. Im Auto bin ich dann eingeschlafen, denn ich war durch diese vielen schönen Eindrücke sehr müde. Ein toller Tag ging so zu Ende.

Diese Kolumne ist im Rahmen des interkulturellen Austauschprojektes «Swiss-Indian Classroom» entstanden. 19 Schülerinnen und Schüler der Kantonsschule Alpenquai Luzern (Ergänzungsfach Religionskunde und Ethik) besuchten im Januar 2018 im südindischen Bundesstaat Kerala die Partnerschule «Christ Nagar Englisch Higher Secondary School» in Trivandrum. Dort arbeiteten sie zusammen mit indischen Jugendlichen an einem gemeinsamen Projekt zur interkulturellen Kommunikation.
1
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.