UNBEKANNTE BEKANNTE - Werke aus der Privatsammlung von Yvonne Merz

Wann? 05.08.2016 bis 11.09.2016

Wo? Kunsthalle Luzern, Löwenplatz 11, 6004 Luzern CHauf Karte anzeigen
Luzern: Kunsthalle Luzern | Sommerausstellung in der Kunsthalle Luzern mit Werken von:
Rolf Brem, Hans Erni, Godi Hirschi, Gerda Maurer-Naef, Claude Sandoz, Hans
Schärer, Ernst Schurtenberger, Max von Moos, Aldo Walker, Rolf Winnewisser,
und zahlreiche, anonyme Fundsachen von unbekannten Künstlern

Kuratiert von: Michael Sutter und Christian Löffel

FR 05. August bis SO 11. September 2016

Eröffnung:

Donnerstag, 4. August 2016, 19.00 Uhr
Begrüssung und Einführung: Michael Sutter (Leitung Kunsthalle Luzern) und
Christian Löffel (Praktikant)

Rahmenprogramm

SO 7. August 2016, 14.00 Uhr, MI 17. & 31. August 2016, 19.00 Uhr:
Führungen durch die Ausstellung
SA 3. September 2016, 12.00 – 19.00 Uhr:
Kunsthoch Luzern / Die Kuratoren und die Privatsammlerin Yvonne Merz sind in
der Ausstellung anwesend. Sporadische Kurzführungen während des Tages, Apéro.
SO 11. September 2016, 14.00 – 18.00 Uhr :
Finissage und offene Gesprächsrunde zum Thema «Kunstnachlässe». Mit Yvonne
Merz (Sammlerin), Claude Sandoz (Künstler), Peter Thali (Nachlassverwalter der
Stiftung Max von Moos) u.a.

Ausstellungskonzept

Die Sommerausstellung in der Kunsthalle Luzern geht auf Spurensuche: In Archiven
und Sammlungen von Privatpersonen befinden sich oftmals Kunstwerke, die noch nie der Öffentlichkeit präsentiert wurden. Als Kunstankäufe, Schenkungen, Tauschhandel oder Fundgegenstände haben die Werke ihren Weg in Privathaushalte gefunden und fristen ihr Dasein als «Unbekannte Bekannte».

Eine solche Sammlung an Kunstwerken von mehrheitlich Innerschweizer Künstlerinnen
und Künstlern besitzt Yvonne Merz (*1947 in Belfaux FR) in ihrer Privatwohnung in Luzern. Über Jahrzehnte hat sie sich neben ihrer Sammelleidenschaft für Briefmarken auch dem Zusammentragen von bildender Kunst verschrieben. Unter anderem über ihre Tätigkeit im Antiquitätenhandel kam sie in Kontakt mit lokalen Künstlerinnen und Künstlern. Yvonne Merz hat regelmässig in Kunstankäufe investiert und langjährige Freundschaften mit den Kunstschaffenden aufgebaut. Neben den eigentlichen Kunstwerken besitzt Yvonne Merz zudem zahlreiche Ephemera; das sind Dokumente wie Postkarten, Dankesschreiben, Ausstellungsflyer, Plakate etc., die als Nebenerscheinung von Ausstellungs- und Kunstproduktion entstanden sind.

Von den ausgewählten Künstlern – Rolf Brem, Hans Erni, Godi Hirschi, Gerda
Maurer-Naef, Max von Moos, Claude Sandoz, Hans Schärer, Ernst Schurtenberger,
Aldo Walker, Rolf Winnewisser – existieren in der Sammlung von Yvonne Merz jeweils mehrere Arbeiten, die auf unterschiedliche Weise in ihren Besitz gelangt sind. Einige Werke hat sie bei den Künstlern direkt oder über Galerien und Auktionen käuflich erworben, andere hat sie geschenkt bekommen oder in einem
Brockenhaus oder an einem Flohmarkt gefunden.

Die Kunsthalle Luzern hat zusammen mit Yvonne Merz einige der ‚verborgenen Schätze’ aufgespürt und präsentiert sie im Rahmen einer Sommerausstellung. Im
Hauptraum sowie dem Kabinett sind ausgewählte Arbeiten von bekannten Innerschweizer Kunstschaffenden als zusammengefasste Werkgruppen ausgestellt, die
mit den von Yvonne Merz gesammelten, persönlichen Memorabilien erweitert werden.
Der Fokus der Ausstellung liegt dabei auf dem Sichtbarmachen, dass neben den eigentlichen Kunstwerken auch eine Vielzahl von ephemeren Informationen existiert, welche die Produkte der Künstler begleiten.

Hinter jedem Künstler, jedem Kunstwerk und hinter jeder Postkarte steckt eine
persönliche Geschichte und viele Erinnerungen von Yvonne Merz. Eine von der
Kunsthalle Luzern herausgegebene Publikation vereint fotografische Abbildungen
der gesammelten Kunstwerke und den Ephemera mit kurzen Textpassagen, die
aus den Erzählungen der Sammlerin stammen.
1 Kommentar
384
Anna Rybinski aus Luzern | 01.08.2016 | 16:43  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.