Viktor Kortschnoi - Ein Leben für das Schach

Petra und Viktor Kortschnoi sind seit 1991 miteinander verheiratet und wohnen im Casa Güpf in Wohlen.
Die Biographie von Viktor Kortschnoi ist lang, abwechslungsreich, Interessant und auch von politischer Natur, weil der heute 85-jährige 1976 bei einem Turnier in Amsterdam nicht mehr in die damalige Sowjetunion zurückkehrte und zwei Jahre später in der Schweiz um politisches Asyl bat. Heute ist er in Wohlen wohnhaft und dort auf Grund seiner Verdienste für den Schachsport in der Schweiz auch Ehrenbürger. Seine Erfolge, seine Bücher, Partien und seine Fotos haben bei Werner und Roland Rupp die Idee geweckt, für Viktor Kortschnoi erstmals und einmalig eine eigene Ausstellung zu widmen. Am 10. November war die Vernissage mit einem grossen Publikum. Die Ausstellung dauert bis 30. März. Das Schachmuseum ist jeweils Mittwoch/Freitag 13.30 - 17:00 und am Samstag von 10:00 bis 16:00 Uhr geöffnet. Gruppen und Schulklassen nach Vereinbarung.

www.schachmusuem / info@schachwelt / Telefon 041 361 64 64
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.