Alles rund um den eigenen Garten

Du bist frischgebackener Besitzer eines neuen Gartens oder möchtest deinen alten Garten aufpeppen? Dann bist du hier genau richtig. Denn wir klären mit dir alle wichtigen Fragen rund ums Thema eigener Garten.

Die wichtigsten Punkte in der Übersicht

Um dir einen guten Überblick darüber zu verschaffen, was alles zu tun ist, kannst du deinen Garten in folgende Punkte unterteilen:
  • Terrasse 
  • Rasenfläche 
  • Pflanzenbeet 
  • Gartenschuppen 
  • ggf. Teich 
  • ggf. Pool 
Durch diese kannst du dir ein Bild machen, welche Aufgaben anfallen und wo du am besten beginnst.


Source: creative vix/ pexels.com

Vorab solltest du dir überlegen, ob du in deinem Garten selbst Hand anlegen möchtest oder dir lieber einen Experten suchst, der für dich arbeitet. Gärtner und Landschaftsbauer sind nicht immer kostengünstig und vor allem bei kleinen Gärten meist nicht lohnenswert.

Wie teilst du deinen Garten ein?

Überlege dir zuerst, was du alles in deinem Garten haben möchtest. Die Rasenfläche sollte am besten groß und nicht zu sehr verwinkelt sein, damit du mit dem Rasenmäher gut in alle Winkel gelangst. Blumen- oder Kräuterbeete eignen sich gut für die Randflächen, da dadruch ein schönes Gesamtbild entsteht. Die Trennung von Rasen und Beet kannst du mithilfe einer gestochenen Rasenkante hervorheben. Du kannst auch Randsteine an die Kante setzen, die es in unterschiedlichen Ausführungen und Materialien gibt. Ein Pool beispielsweise benötigt viel Platz und sollte am besten nicht unter Bäumen stehen. Terrassen kann man direkt am Haus bauen, du kannst sie aber auch je nach Größe des Gartens in die Mitte setzen und dort einen separaten Platz, zum Beispiel fürs Grillen, bauen. Mit ein paar Gartensteinen oder Fliesen kannst du zusätzlichen noch einen kleinen Gartenweg schaffen.
Wenn du noch etwas nach Inspiration suchst, kannst du dich auf Schöner Wohnen umschauen, dort gibt es nochmal 15 Tipps für einen schönen Garten.

Wie gehst du nach der Einteilung am besten vor?

Zuerst solltest du die Flächen abstecken. Anschließend empfehlen wir dir mit den größeren Arbeiten zu beginnen. Dazu zählt das Bauen einer Terrasse oder eines Pools. Danach kannst du die Beete, Wege und die dazugehörigen Rasenkanten abstecken und platzieren. Zum Schluss wird bepflanzt und der Rasen gesät, da du sonst nur durch die anderen Flächen durch laufen müsstet und deine Pflanzen beschädigt werden könnten.

Wie pflege ich meinen Garten?

Gartenpflege ist wichtig für einen schönen und gepflegt aussehenden Garten.
  • Gartenwerkzeuge, wie beispielsweise ein Rechen für Laub oder einen Rasenwalze für die Grünfläche 
  • Gartengeräte, wie einen Rasenmäher oder einen Mähroboter 
  • Geräte für die Wasserversorgung, wie eine Regentonne oder ein Gartenschlauch 
  • Geräte für einen Pool, wie eine Poolheizung oder eine Pumpensteuerung 
  • für die Überwinterung: Abdeckhauben für Möbel und Schutzfolien für empfindliche Pflanzen 
All das kannst du übrigens in einem Geräteschuppen oder einer Gartenhütte unterbringen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.