2. Wahlgang: Konrad Graber und Damian Müller als Ständeräte gewählt

Die Luzerner Wahlberechtigten haben heute im zweiten Wahlgang die beiden Luzerner Ständeratssitze besetzt. Gewählt sind Konrad Graber (CVP, bisher) und Damian Müller (FDP, neu). Die Wahlbeteiligung betrug 40,4 Prozent.


Im ersten Wahlgang am 18. Oktober 2015 hatten alle Kandidierenden für den Ständerat das absolute Mehr verpasst. Zum zweiten Wahlgang am 15. November sind Prisca Birrer-Heimo (SP, neu), Yvette Estermann (SVP, neu), Konrad Graber (CVP, bisher), Damian Müller (FDP, neu) und Rudolf Schweizer (Parteilose Schweizer, neu) erneut angetreten.

Im zweiten Wahlgang schaffen die beiden Kandidierenden mit der höchsten Stimmenzahl die Wahl (relatives Mehr). Gewählt sind gemäss provisorischem Endresultat:

- Konrad Graber (CVP, bisher) mit 66'893 Stimme
- Damian Müller (FDP, neu) mit 51'550 Stimmen

Nicht gewählt sind: Prisca Birrer-Heimo (SP, neu) mit 34'330 Stimmen, Yvette Estermann (SVP, neu) mit 27'648 Stimmen und Rudolf Schweizer (Parteilose Schweizer, neu) mit 2123 Stimmen. Die Wahlbeteiligung betrug 40,4 Prozent.

Resultate
Kanton Luzern
Übersicht Wahlkreise
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.