Jugend tagt zum ersten Mal im neuen Kantonalen Jugendparlament

Luzern: Regierungsgebäude |

Am nächsten Montag, 20. Oktober 2014 lädt das Jugendparlament Kanton Luzern (JUKALU) zur 1. Kantonalen Jugendsession. Politisch interessierte Jugendliche diskutieren im Kantonsratssaal einen Tag lang aktuelle Themen.

Zur Unterstützung und Anerkennung der politischen Motivation der Jugendlichen werden auch zahlreiche geladene Amtsträger erwartet, welche sich zur Verfügung stellten um über ausgewählte Themen wie Bildung, Homophobie oder Rassismus zu referieren. Vertreten sein wird das ganze Parteienspektrum sowohl von Parteien und Jungparteien. Als einzige Partei sendet die BDP für die Jugendsession ihre Nationalrätin Rosmarie Quadranti, welche das Engagement der Jugendlichen schätzt und selbst zum Thema Bildung Inputs liefern wird.

Die Begrüssung erfolgt durch die höchste Luzernerin, Kantonsratspräsidentin Irene Keller (FDP). Ein feierliches Grusswort am Nachmittag wird Regierungsrat Guido Graf (CVP) überbringen. Des Weiteren werden Silvan Amberg (UP Schweiz), Maria von Känel (SP), Silvan Hofstetter (JSVP), Marco Baumann (JF), Roger Häfeli (Quartierarbeit Luzern), Hans Stutz (Grüne) sowie Tobias Koenig (GLP) als geladene Referenten vor Ort sein.

Die Jugendlichen werden ihren Tag aber nicht nur mit diskutieren verbringen, sondern auch konkrete Forderungen formulieren. Eine dieser Forderungen wird zum Abschluss als Petition dem Kantonsrat überreicht.

Seitens der Organisatoren freut man sich bereits riesig auf den Anlass: „Alle sind top motiviert den Anlass am Montag zu einem Erfolg zu führen“ sagt JUKALU-Mitgründer Denis Kläfiger (BDP) auf Anfrage. „Nach dem langen Gründungsprozess werden Jugendliche am Montag erstmals die Gelegenheit erhalten, sich im Rahmen der Jugendsession einzubringen und Politik hautnah mitzuerleben und mitzugestalten.“

Der Anlass ist in erster Linie für die angemeldeten Jugendlichen bestimmt. Um trotzdem mit dabei zu sein, können sich Medienschaffende und interessierte Privatpersonen gerne mit kurzer Begründung bei den Organisatoren unter jukaluzern@gmail.com melden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.