Kreuzstutz Luzern: Zentrum des BaBeL-Quartiers

Luzern: Kreuzstutz | Der Kreisel Kreuzstutz an der Baselstrasse Luzern ist das Zentrum des BaBeL-Quartiers. Die Nachhaltige Entwicklung Basel- und Bernstrasse ist eng mit dem Kreisel Kreuzstutz verbunden: Hier kommen die Basel- und Bernstrasse zusammen und bilden den Mittelpunkt des Quartiers. Hier im Kreisel stand viele Jahre der BaBeL-Turm, ein Holzturm, der die multikulturelle Vielfalt des Quartiers widerspiegelte.
Jetzt steht ein neues Symbol für das BaBeL-Quartier im Kreisel. Der Luzerner Künstler Christoph Fischer gewann 2009 den Wettbewerb für das neue Objekt „Heinz“. Christoph Fischer hat sein Atelier seit 2001 direkt am Kreisel und beobachtet und dokumentiert seither das Geschehen am Kreisel. Die dreieinhalb Meter hohe Skulptur „Heinz“ wurde in einer bildhauerisch präzisen Umsetzung in Beton gegossen und am 10. September 2016 im Rahmen des BaBeL-Fests Riverside eingeweiht. Manuela Jost, Baudirektorin Stadt Luzern, Guerino Riva, Präsident BaBeL, und Christoph Fischer, Künstler, sowie Heinz Gilli, Vertreter der Quartierkräfte und viele QuartierbewohnerInnen waren beim feiererlichen Akt dabei; Aldo Gugolz filmte für den SRF-Dokumentarfilm "Rue de Blamage" über die Baselstrasse.
Die Skulptur „Heinz“ stiftet dem Ort Identität. Die Installation mitten in der Strasse – täglich fahren über 20'000 Autos um den Kreisel – ist weithin sichtbar und erzählt die Geschichte des Ortes als Arbeiter- und Migrantenquartier. Als Sympathieträger am Tor zur Stadt Luzern bekommt die Skulptur eine regionale Ausstrahlung und wirkt als integratives Symbol nach innen.
Impressionen vom Kreuzstutz aus den letzten 100 Jahren.
Film zur Einweihung der Kreiselfigur "Heinz" am 10. September 2016:
https://www.youtube.com/watch?v=lk-TOT1GV4g
Weitere BaBeL Videos: https://www.youtube.com/user/babelquartier/videos
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.