Unterlagen für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen

Am 15. November 2015 entscheiden die Stimmberechtigten, wer den Kanton Luzern im Ständerat vertritt. Zum gleichen Termin wird auch über Sachvorlagen abgestimmt. Eine illustrierte Anleitung gibt Auskunft über den korrekten Ablauf für eine gültige Stimmabgabe.


In diesen Tagen treffen die Unterlagen für den zweiten Wahlgang der Ständeratswahlen bei den Stimmberechtigten ein. Mit 17 Wahlvorschlägen ist der Listenblock für den zweiten Wahlgang Ständerat umfangreich. Die Wählerinnen und Wähler sind gebeten, die zugestellten Listenblöcke auf ihre Vollständigkeit zu prüfen. Unvollständige Unterlagen können bei der Gemeindekanzlei der jeweiligen Wohngemeinde gemeldet und gegen korrekte, vollständige Listenblöcke getauscht werden.

Anleitung beachten
Da zum gleichen Termin auch zwei kantonale Vorlagen und zudem teils kommunale Abstimmungen erfolgen, ist den Unterlagen ein Merkblatt mit anschaulichen Illustrationen beigelegt. Für eine gültige Stimmabgabe müssen die Stimmzettel ins amtliche Stimmkuvert und die Wahlzettel ins amtliche Wahlkuvert verpackt werden. Zudem sind beide Stimmrechtsausweise zu unterschreiben und einzureichen.

Aus terminlichen Gründen war ein gleichzeitiger Versand des Abstimmungs- und Wahlmaterials nicht möglich. Bei Fragen und weiteren Auskünften zur korrekten Verwendung des Stimm- und Wahlmaterials können sich die Stimmberechtigten an die Gemeindekanzlei ihrer Wohngemeinde wenden.

Anhang
Merkblatt 2. Wahlgang
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.