offline

Philipp Federer

368
Startpunkt ist: Luzern
368 Punkte | registriert seit 25.03.2012
Beiträge: 49 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 55
Folgt: 7 Gefolgt von: 12
Langjähriger Präsident Forum Wolhusen und überparteiliches Komitee gegen die T-10. 23 Jahre kantonaler Vorstand Grünes Bündnis/ Grüne Partei Kanton Luzern, davon 10 Jahre Kassier. 2011 Austritt aus der Partei. 2012 Parteiloser Stadtratskandidat, Liste: Einsatz, Transparenz, mit halbem Lohn. Federer ist Buchautor von "Säuhäfeli-Säudeckeli, Luzerner Geschichten über Parteifilz, Neid und Intrigen." Das Buch enthält 49 spannende Artikel, umfasst 124 Seiten, davon 33 Seiten mit farbigen Fotos und Grafiken. Sein Geld verdient Federer als Lehrer für Religion und Ethik.
5 Bilder

Einer von 28 Beiträgen: Kreuzknatsch und Medienspektakel

Philipp Federer
Philipp Federer | Zug | am 16.03.2018 | 48 mal gelesen

Zug: Loretostrasse 1 | Untertitel: Ein Lehrstück zum Innerschweizer Monopolblatt Da war einmal ein Schulhauswart, der ungefragt einem Lehrer ein grosses, eisernes Kreuz über seine Türe nagelte. Der betroffene Lehrer entfernte das Kreuz. Die Geschichte wäre eigentlich zu Ende, wenn da nicht die lokale Zeitung wäre. Dieses Blatt veröffentlichte trotz Redaktionsstatut, keine anonymen Leserbriefe zu veröffentlichen, einen anonymen und...

1 Bild

Dumm und Bürgerlich

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 02.03.2018 | 44 mal gelesen

Luzern: Federer | Dumm und Bürgerlich ist in einer überarbeiteten Version – inklusive einem neuen Beitrag zu „Univerbote in Luzern“ - bei mir erhältlich. 28 Kolumnen aus verschiedenen Lebensfeldern unterhalten und regen zum Nachdenken an. Auszug aus dem Vorwort: „Der nun vorliegende Band enthält politisch-theologische Beiträge. Eine kritische Sicht auf eine Gesellschaft, die wie im ersten Band, die Wahrheit lieber verdrängt. Dieses...

1 Bild

Dumm und Bürgerlich 3

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 27.11.2017 | 908 mal gelesen

Luzern: Hirschmattstrasse | Mein zweites Buch ist erschienen. Der Titel - Dumm und Bürgerlich – kann Fragen aufwerfen. Das ist gut so, denn die Artikel sollen was bewirken. Sie legen dar, wie verbürgerlicht diverse Themen abgehandelt werden. Unter 27 Artikeln finden sie diese Haupttexte: Bürgerliche Presse diskutiert Kopftuch und Schwimmunterricht Reformierte Kirche Zug als bekenntnisfrei statt bekennend Luzerner Zeitung inszeniert Kreuzknatsch in...

1 Bild

Kapitalistisch verseucht: Zug

Philipp Federer
Philipp Federer | Zug | am 28.09.2016 | 72 mal gelesen

Zug: Golden Dragon | Das Beizensterben geht in der Stadt Zug weiter. Nach der Wildenburg und dem Restaurant Taube lautet das nächste Opfer Golden Dragon. Damit verliert die untere Altstadt wieder ein traditionelles Lokal. Das Zuger Steuersystem buhlt um Reiche. Das spüren die Zuger massiv auf dem Wohnungsmarkt. Zuerst musste das Wirtepaar der Taube aus ihrer Wohnung über der Taube ausziehen. Die Wohnung wurde umgebaut und für 6000.- vermietet....

1 Bild

Neue Töne der Neuen LZ 1

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 30.05.2016 | 129 mal gelesen

Luzern: Maihofstrasse | Diese Kolumne der Neuen LZ lässt aufhorchen: Endlich keine obrigkeitshörende Schalmei mehr Endlich wird dem Finanzdirektor widersprochen Endlich sind die Gegner der Entlastungspakete (unendlichen Sparprogrammen), sprich Belastungspakete, keine Trotzköpfe mehr Späte Einsicht der Neuen LZ

1 Bild

JEDE STADT HAT EINE – NUR LUZERN NICHT! 1

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 16.04.2016 | 48 mal gelesen

Luzern: Rathaus | Jede Stadt hat einen kommunalen Verkehrsrichtplan. Selbst kleinere Gemeinden planen mit diesem offiziellen eidgenössischen Planungsinstrument. Dieses Instrument dient einer Gesamtschau und ist behördenverbindlich. Warum hat die Stadt Luzern keinen kommunalen Verkehrsrichtplan? Warum ist die Verkehrsplanung der Stadt Luzern ein „Gewurstel“ und chaotisch? Wer mir eine plausible Antwort zusendet, dem gratuliere ich. Wer...

1 Bild

Zensur von zentral+

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 23.07.2015 | 143 mal gelesen

Luzern: Regierungsgebäude | Eigentlich meint man, zentral+ - nach eigener Anpreisung das unabhängige Online-Magazin der Zentralschweiz - sei eine Alternative zu den übrigen Medien. Weit gefehlt! zentral+ wies den Beitrag „Auffallitis und Sauglattismus“ in der Rubrik Politblog zurück. Folgende Gründe führte die Redaktion auf: • Dem Beitrag fehle der Regionalbezug • Die Redaktion veröffentliche keinen Artikel mit Medienbashing Auf meine...

2 Bilder

Auffallitis und Sauglattismus

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 23.07.2015 | 176 mal gelesen

Politik wird substanzloser oder degeneriert zum blossen Auffallen und zum Sauglattismus. Anstatt politische Standpunkte zu debattieren, findet bei den Parteien ein Quotenrennen statt. Die überforderten Journalisten und Medienhäuser übernehmen PR-inszenierte Aktionen unhinterfragt. Die medientauglichen Bilder sind für sie ein Mittel, emotionale Politpossen für die eigene Quote zu nutzen. Qualitative Recherchen werden immer...

2 Bilder

Sie möche dä Kanton kapott* 1

Philipp Federer
Philipp Federer | Ebikon | am 04.05.2015 | 166 mal gelesen

Ebikon: Schindler | Z’ Äbike wird es nöis Shoppingzenter bout. S’ zwöit gröscht i de Schwiiz. Mer hend i de Schwiiz zwar es Öberangebot a Shoppingzenter- ond trotzdem werd dä Tämpel bout. Nochdem lang niemer hed welle boue, ond nochdem die französisch ond konkursiiti Ferma usgstege esch, söll es jetzt en Gäldalag för Scheichs us Katarr sii. 19'000 Verchehrsbewegige täglech meeh esch en Onsenn. Onderem Verchehr liide alli höt scho, was die...

1 Bild

Verbürgerlicht 2

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 16.04.2015 | 66 mal gelesen

Luzern: Coop Winkelried | Daniele spielte heute um 16:37 Uhr klassische Gitarre beim Coop Winkelried. Vier Polizisten „kümmerten“ sich um ihn. Ich wollte wissen, was los war und riskierte nicht nur einen Zusammenschiss, sondern gleich noch eine Drohung wegen Störung einer Amtshandlung. Das „Verbrechen“ Danieles war, er spielte zu früh und betteln ist verboten! Das Musizieren ist erst ab 17:00 Uhr für eine gewisse Zeit und per Gesuch möglich. Luzern...

1 Bild

Verbürgerlichte Redaktion

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 12.04.2015 | 112 mal gelesen

Luzern: Maihofstrasse | Was der Redaktor und stellvertretender Chefredaktor der Neuen LZ zu „bürgerlich“ schreibt ist eine ahistorische Schilderung. Zum feudalistischen Ständestaat nimmt er keinen Bezug. „Bürger“ leitet er nicht vom Ständestaat (Adel, Priester, Bürgertum und Proletariat) ab. Der dritte Stand als Gesellschaftsschicht existiert bei ihm nicht, eben ahistorisch. Sein selektiver Gebrauch zur Bezeichnung heutiger Parteien ist falsch und...

1 Bild

Wahlbeurteilung

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 30.03.2015 | 75 mal gelesen

Luzern: Regierungsgebäude | Der Tages-Anzeiger bringt es auf den Punkt. Armer Kanton Luzern – konservativ und einfältig. Wie das Machtspiel weiter geht und wie die Presse (Neue LZ) sich verhält, werden wir genauestens mitverfolgen.

1 Bild

Links

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 07.03.2015 | 70 mal gelesen

Luzern: Regierungsgebäude | Im Lehrerzimmer meinte jemand, die Tageszeitung Neue LZ sei links. Links? Ich entgegnete „Linke gibt es gar nicht mehr und vor allem die Zeitung ist es nicht.“ Vor 30 und mehr Jahren galt links als sozialistisch, kommunistisch und marxistisch. Die SAP gibt es nicht mehr, die marxistische POCH löste sich in die Grünen auf. Was einmal links war ist heute vorbei, Schnee von gestern. Die Grünen Luzern, eigentlich alle...

1 Bild

SVP-Lohninitiative und die Parteien 4

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 22.02.2015 | 114 mal gelesen

Luzern: Stadthauspark Luzern | Die SVP will die Luzerner Stadtratslöhne auf 200'000.- Franken kürzen. Linke (SP und Grüne) winden sich ebenso wie die CVP und FDP, die sonst selbst bei Kinderspielplätzen gerne sinnlos Kleinbeträge einsparen. Die SVP selbst ist trotz dem berechtigten Anliegen unglaubwürdig. Bei mehreren Vorstössen zum gleichen Anliegen war sie dagegen. Mit dem Wahljahr versucht sie jetzt damit Stimmen zu holen. Vielleicht will sie ihre...

1 Bild

Hilfe – Wettbewerb

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 22.12.2014 | 115 mal gelesen

Luzern: schweizweit | Bürgerliche Ökonomen predigen Wettbewerb. Doch der Wettbewerb ist kein Segen. Trotz Werbeverbot, Sternkennzeichnung, findet der Abwerbungsterror statt. Einen Krankenkassenwechsel – trotz ca. 30 Telefonbelästigungen - nein. Den Telefonanbieter einmal gewechselt, was ein verheerender Fehler war. Und nächstens werden uns die Callzentren der Stromanbieter bearbeiten. primacall AG ist ein Preselection-Anbieter. Was diese Firma...