offline

Umweltnetz Schweiz

1.957
Startpunkt ist: Luzern
1.957 Punkte | registriert seit 03.04.2012
Beiträge: 371 Schnappschüsse: 0 Kommentare: 5
Folgt: 0 Gefolgt von: 2

Buschfleischhandel – Kommerzialisierung führt zur Ausrottung vieler Arten

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 25.02.2015 | 40 mal gelesen

Viele afrikanische Tierarten sind vom Aussterben bedroht. Zum einen werden ihre natürlichen Lebensräume aufgrund der Abholzung der Regenwälder immer kleiner, zum anderen haben es Wilderer auf ihr Fleisch oder ihre Stosszähne abgesehen. Die Fangrate übersteigt derzeit die Reproduktionsrate um das sechsfache. Jährlich wird mit bis zu fünf Millionen Tonnen Buschfleisch gehandelt. Als Buschfleisch (englisch: Bushmeat) wird das...

Hilferuf der Schweizer Forstwirtschaft!

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 24.02.2015 | 50 mal gelesen

Die Aufhebung des Euro-Mindestkurses versetzt die Schweizer Holzindustrie in einen Schockzustand. Der Export verkommt dabei zu einem ausweglosen Verlustgeschäft. Holzprodukte aus dem nahen Ausland sind bis zu 40 % günstiger als noch vor fünf Jahren. Der Ertragsausfall hat nicht nur Konsequenzen für die Betriebe, sondern auch für die Wälder. Die Branchen erhoffen sich nun Hilfe von Bund, Kantonen und Gemeinden. Die Schweizer...

Ressourcen aus Abfall zugänglich machen

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 23.02.2015 | 46 mal gelesen

Abfälle sind eigentliche Rohstoffminen. Die Separatsammlungen in den Gemeinden ermöglichen Haushalten, Büros und Gewerbetreibenden einen möglichst hohen Grad an Wiederverwertung. Auf Baustellen stehen Mulden, in die die verschiedenen Fraktionen zu geben sind. Das Konzept ist zwar erfolgreich, ermöglicht aber dennoch lediglich einen Recyclings Grad von rund 50 %. Deshalb stellt sich grundsätzlich die Frage, ob nicht alles in...

Wildtiermafia nicht zu stoppen 1

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 12.02.2015 | 79 mal gelesen

Wilderer töteten letztes Jahr 1215 Nashörner. Dies ist ein neuer negativer Rekord. Ein nicht zu sättigender Markt in Asien, wo das Nashornpulver ein Teil der traditionellen Medizin ist, könnte die Säuger zum Aussterben bringen. Die skrupellosen Wilderer lassen sich auch von hohen Freiheitsstrafen nicht abschrecken. Die Jagd auf Nashörner hat in Südafrika in den letzten acht Jahren massiv zugenommen. Fielen 2007 13...

Kein Grund, uns zurückzulehnen - Umweltbericht des Bundesrats

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 11.02.2015 | 71 mal gelesen

Mit dem Unterzeichnen der Aarhus-Konvention kamen einige Verpflichtungen auf die Schweiz zu. Verordnungen und Gesetze wurden angepasst und der Bundesrat veröffentlicht mindestens alle vier Jahre einen Umweltbericht. Mit der Kennzeichnung durch die höchste Exekutive Behörde kommt dem Thema Umweltschutz eine höhere Aufmerksamkeit zu. Der Bericht beleuchtet: Ressourcenverbrauch, Innovation, Naturgefahren, Schadstoffbelastung,...

Amphibien vom Aussterben bedroht

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 09.02.2015 | 65 mal gelesen

Die natürlichen Lebensräume fehlen den Amphibien. Der Bau von Strassen und das Begradigen von Bächen und Flüssen verkleinern die natürlichen Lebensräume. Nicht nur in der Schweiz sind die Amphibien vom Aussterben bedroht, sondern auch am Mekong-Delta. Ein riesiges Ökosystem droht dort durch den Bau von mehreren Staudämmen zerstört zu werden. Pro Natura versucht mit ihrer Tümpelbau-Offensive die heimischen Arten zu...

Invasive Neophyten bedrohen Schweizer Wälder 1

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 04.02.2015 | 143 mal gelesen

Experten sehen für die Schweizer Wälder schwarz. Invasive Neophyten, wie die chinesische Hanfpalme oder der Kirschlorbeer belasten unser Ökosystem stark. Das Nahrungsangebot für Wildbienen und Vögel verändert sich und die damit verbundenen Konsequenzen sind noch nicht abschätzbar. Einheimische Pflanzen im Garten zu setzen anstatt der Eingeschleppten könnte Abhilfe schaffen. Neophyten sind nicht einheimische Pflanzenarten....

Frösche aus der Türkei sorgen in der Schweiz für Geschrei

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 02.02.2015 | 117 mal gelesen

Froschschenkel auf einem Teller in einer SRF-Sendung von letztem Freitag sorgten für grosse Aufregung. Der Verzehr der vermeintlichen Delikatesse ist in der Schweiz höchst umstritten. Die bedrohten Tiere stammen meist aus Wildfang. In der Schweiz ist dies zwar verboten, der Import von lebenden Fröschen sowie gefrorenen Froschschenkeln jedoch zulässig. Eine Motion von Nationalrätin Maya Graf versuchte bereits im Jahre 2009,...

Vögel richtig und ökologisch füttern

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 30.01.2015 | 92 mal gelesen

Endlich ist der Winter angekommen und der Vogelfreund fragt sich: Wie füttere ich die Vögel korrekt? Es ist wichtig, dass Produkte verwendet werden, die gut verträglich für die Tiere sind und eine gute ökologische Bilanz aufweisen. Den Inhaltsstoffen ist besondere Beachtung zu schenken, möchte man Vögel umweltfreundlich durch den Winter bringen. Mit dem vielen Neuschnee beginnt wieder die Saison des Vogelfütterns. Ein...

1-a wird's erst ohne Bisphenol A 1

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 27.01.2015 | 64 mal gelesen

Gesundheitsrisiko Plastik: Bisphenol A (BPA) ist in vielen Alltagsgegenständen aus Kunststoffen drin, und das, obwohl ein Risiko für die menschliche Gesundheit nicht gänzlich ausgeschlossen werden kann. Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit hat neulich den Grenzwert für diesen Stoff um mehr als einen Faktor 12 gesenkt. Sie begründet dies mit der unsicheren Datenlage. Wer sicher sein will, der verringert seinen...

1 Bild

Brennendes Eis erhitzt Klimagemüter 1

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 26.01.2015 | 78 mal gelesen

„Brennendes Eis“: Hinter diesem Namen versteckt sich ein Energieträger, von dem Regierungen, Konzerne und Forscher schon länger hoffen, er könne einmal die Energiezukunft mitgestalten. Brennendes Eis, das sind Methanhydrate - in Wasserkäfige eingeschlossenes Methan. Umweltschützer warnen davor, und Geologen haben noch unzählige Fragen zu klären. Unter anderem: Wie beeinflussen Methanhydrate das Klima und die Stabilität von...

Papperlapapp: Kaffee bechern bis der Müll platzt 1

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 23.01.2015 | 328 mal gelesen

Sie gelten als cool und stehen für die moderne Verpflegung: Coffee-to-go-Becher aus Karton für den Kaffeekonsum unterwegs. Sie sind praktisch, denn man kann kurz vor Abfahrt des Zuges noch schnell einen Kaffee holen, wenn man zu Hause keine Zeit mehr hatte, ihn zuzubereiten. Sie sind schnell entsorgt: Ist der Becher einmal ausgeschlürft, stopft man ihn in den Abfallkübel; man braucht ihn im Gegensatz zu einer Thermoskanne...

Holt’s der Geier, tötet’s den Geier 1

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 22.01.2015 | 110 mal gelesen

Bis vor wenigen Jahrzehnten war Indien ein Paradies für Geier. Ihre Fressgewohnheiten haben sie auf dem Subkontinent aber fast an den Rand des Aussterbens getrieben. Rinder, die eines natürlichen Todes sterben, werden nämlich liegen gelassen und stellen somit eine schier unerschöpfliche Nahrungsquelle für Geier dar. Sind die Kadaver aber mit dem Schmerzmittel Diclofenac verseucht, das die Rinder vor ihrem Ableben erhielten,...

Energiewende - im Bau

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Emmen | am 27.10.2014 | 102 mal gelesen

Emmen: CKW | Der Atomausstieg ist beschlossen, die Energiewende steht bevor: eine grosse Herausforderung! Mit Energiesparen, Energieeffizienz und erneuerbaren Energien soll sie realisiert werden. Wie lässt sich dies in der Praxis, im Alltag umsetzen? Unsere Exkursionen geben Antworten. Gefragt sind jetzt verschiedene Anlagen erneuerbarer Energieträger. Im Gegensatz zu fossilen und nuklearen Energien erneuern sie sich in unserer...

1 Bild

Schweizer essen mehr Fleisch – Tipps, damit es weniger wird

Umweltnetz Schweiz
Umweltnetz Schweiz | Luzern | am 03.10.2014 | 121 mal gelesen

Der Pro-Kopf Fleischkonsum ist seit rund zehn Jahren relativ konstant in der Schweiz, Tendenz steigend. Besonders Fische und Krustentiere landen vermehrt auf dem Teller; die negativen Folgen dieser Zunahme sind unermesslich. Ein paar Tipps könnten helfen, den Fleischkonsum etwas herunterzufahren.„Fleisch-Boom trotz Vegi-Trend“ titelte „20 Minuten“ diesen Dienstag gross. Trotz Vegi-Trend (gestern war übrigens der...