apropos FERIEN

Concertino für Flöte
...
... liegt alles bereit?
Ladegerät zur Filmkamera, mit Kabel.
Volle Reserve-Akkus.
Leere Speicherkarten
(besser zwei kleine als eine riesige).

Dann kanns losgehen. Oder, halt, schau mal noch den letzten FERIENFILM an. Was könnte nächstes Mal besser sein?


Ich habe mir notiert:
Ruhige Kamera.
Mehr Gross- und Nahaufnahmen.
Panoramaschwenks sind langweilig, Verfolgungsschwenks sind OK.
Zoomen ist kein Problem, die Zooms fallen im Schnitt sowieso weg.
Diesmal gibts einen guten Ton, ohne Windgeräusche.
Das Smart- oder iPhone hat auch ein gutes Mikrofon. Ist die nötige Recorder-App installiert?
Von einer Szene schreiben wir mit der Kamera immer ganze Sätze. Einleitende Totale, Nah- und Grossaufnahme mit Details, überraschende Perspektive usw.
Wenn ich Texte auf Strassen- und Hinweistafeln oder Menükarten filme, kann ich mir vielleicht einen Kommentar sparen.


Oder wie lautet Dein Konzept? Schau doch ganz unverbindlich bei uns vorbei. Am Mittwochsfilmerhöck im Accademia oder am Dienstagsclubabend im Murmatt. Die Termine findest Du hier: www.fvalu.ch

Wir freuen uns auf Dich

Film- und Videoautoren Luzern
Dein Videofilmclub
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.