Brauchen Hobbyfilmer heute noch Regeln?

Der Film entsteht beim Schnitt
"Kameras machen keine Filme; Filmemacher machen Filme.

Verbessert Eure Filme nicht durch mehr Ausrüstung,

sondern indem Ihr das, was Ihr schon habt, ausreizt. Die wichtigste Ausrüstung seid Ihr selbst: Eure beweglichen Körper, Euer Einfallsreichtum und Eure Freiheit, beide zu gebrauchen. Bitte gebraucht sie auch."


Dies sagte schon vor 70 Jahren die Avantgardefilmerin
Maya Deren (1917-1961)


Mehr dazu hier: Match Cuts und andere Verbrechen

DI, 7.Februar 2017 im Bistro-Restaurant MURMATT
Neugierige Gäste sind willkommen
Film- und Videoautoren Luzern
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.