Den Garten im Sommer pflegen

(Foto: Alexas_Fotos / Pixabay.com, CC0 Public Domain)

Der Frühling ist eine arbeitsreiche Zeit für Blumengärtner, und es kann eine Erleichterung sein, in den Sommermonaten etwas weniger zu tun und die Früchte der Arbeit zu geniessen. Fleissige Gärtner wissen jedoch, dass ein paar sorgfältig geplante Arbeiten den Blumengarten schöner sein lassen.

Verblühte Blüten abschneiden

Einen Sommerblumenstrauss zu schneiden, ist mehr als nur eine Möglichkeit, Ihr Wohnzimmer oder Ihre Küche zu verschönern. Die meisten Einjährigen profitieren vom regelmässigen Schneiden, egal ob Sie verbrauchte Blüten entfernen oder die frischesten Blüten für die Vase verwenden. Einjährige Stecklinge produzieren ein buschiges, kräftiges Wachstum und spornen die Pflanze an, mehr Blüten zu produzieren, um ihre Aufgabe, Samen zu produzieren, zu erfüllen.

Häufig bewässern

Obwohl etablierte Pflanzen nicht so viel Wasser benötigen wie Ihre neu eingepflanzten Setzlinge zu Beginn des Frühjahrs, ein regelmässiges Bewässern ist bei den heissen Temperaturen des Sommers unerlässlich. Erwägen Sie die Verwendung von Tropfschläuchen, um Wasser dorthin zu leiten, wo es für das Wurzelsystem benötigt wird.

Bewahren Sie Unkraut im Auge

Ein wöchentliches Hacken und Jäten hält das Unkraut im Schach. Fügen Sie also ausreichend Mulch hinzu, um eine 5cm-Schicht um blühende Pflanzen zu erhalten, einschliesslich derer, die in Containern wachsen.

Blumendünger anwenden

In der Mitte des Sommers benötigen Ihre Einjährigen und Rosen eine erneute Düngung, damit sie bis zum ersten Frost blühen. Ihr Fokus sollte auf der Zugabe von Kalium liegen, um die Blütenentwicklung zu fördern, anstatt Stickstoff, der das Blattwachstum fördert. Flüssige Algenprodukte, die zum Beispiel bei pflanzendirekt.ch bestellt werden können, sorgen für einen schnellen Kalium-Schub und Pottasche liefert lang anhaltendes Kalium.


Samen für Herbstblumen starten

Sparen Sie etwas Kompost, um ihn als Samen-Startmedium für Herbstblüher wie Stiefmütterchen, Kapuzinerkresse und Ringelblume zu verwenden. Pflanzen Sie diese Samen in einem Bereich des Gartens, der von der direkten Sommersonne geschützt ist. Starten Sie Ihre Herbstblumensamen mindestens zwei Monate vor dem ersten Frost, und Sie werden die Wartezeit zwischen der letzten Blüte dieser Jahreszeit und der ersten Blüte der folgenden reduzieren.

Viel Spass im Garten!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.