Sternen-Puls am Donerstag, 16. und Freitag, 17. April 2015

Quelle: Fotolia.com
Mehr Leben auf die Erde bringen
Heute bilden die Lilith im Zeichen Jungfrau und der Pluto im Zeichen Steinbock ein Trigon auf 15°32'. Die Lilith ist ja ein Punkt, der sich aus der Mondumlaufbahn in Relation zur Erde bildet: der Mond läuft nicht in einem kugelrunden Kreis um die Erde herum, sondern zieht eine ovale, elliptische Bahn, in der die Erde den einen Brennpunkt bildet und die Lilith den zweiten. Eine der Deutungen von Lilith ist, dass sie als zweiter Brennpunkt der Erde das nicht gelebte Leben symbolisiert, das, was es auch geben könnte, was man auch verwirklichen könnte, aber eben nicht tut. Sozusagen das Schattenleben, von dem man sich nicht traut, es auf die Erde zu holen, umzusetzen, ins Leben zu bringen. Auf dieses Nicht-Leben könnte uns die Kombination von Lilith-Pluto heute aufmerksam machen, und zwar in einer recht konkreten Art und Weise, durch die wir tatsächlich merken, wie anders unser Leben wäre, wenn wir vielleicht mutiger, frecher oder durchsetzungsfähiger, vielleicht aber auch liebevoller, unterstützender oder auch freundlicher wären, denn sie bilden ein Trigon im Element Erde. Zeit also, den Vorhang zwischen der Erde und der Lilith ein wenig zu lüften und zu schauen, ob es nicht möglich wäre, etwas des ungelebten Lebens von der Lilith auf die Erde zu transferieren. Viel Vergnügen dabei wünscht der Sternen-Puls!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.