Sternen-Puls zum Vollmond am 21. Mai 2016

Quelle: Fotolia.com
Optionen auf Stimmigkeit überprüfen

Am Samstag, 21. Mai ist erneut Vollmond, dieses Mal auf 1°13 mit der Sonne im Zeichen Zwillinge und dem Mond im Zeichen Schütze. Was diesen Vollmond so besonders macht ist, dass gleichzeitig der Herrscher dieses Vollmondes, Jupiter im Zeichen Jungfrau, das letzte von drei Quadraten mit dem Saturn (auch im Zeichen Schütze) bildet. Ausserdem befindet sich der Mars auf 2° im Zeichen Schütze direkt beim Mond und Merkur, der so-wohl der Herrscher der Sonne im Zeichen Zwillinge als auch der des Jupiter im Zeichen Jungfrau ist, ist stationär, bevor er am 22. Mai wieder direktläufig wird.

In der letzten Phase zwischen Neu- und Vollmond ging es darum, sich so viele Wege wie nur möglich offen zu halten und sich noch nicht festzulegen - was auch weiterhin ratsam wäre. Die absolut beste Phase, sich dann festzulegen und etwas in sichere Tücher zu verfrachten ist dieses Jahr zwischen dem 13. und dem 29. August, denn in dieser Zeit sind sämtliche persönlichen und gesellschaftlichen Planeten direktläufig.

Bis dahin ist noch viel Zeit, die genützt werden kann. Beispielsweise damit, den Einladun-gen dieses Vollmondes zu folgen. Zu diesen könnten im Hinblick auf das Verwirklichen von Träumen und Wünschen gehören:
• Mit Vollgas den eigenen Bedürfnissen (Mars & Mond) Ausdruck verleihen (Schütze) damit sie später in die Lebensplanung (Sonne) integriert werden können
• Vergangenes bearbeiten (rückläufiger Mars) und emotional integrieren
• Alles Unerledigte (rückläufige Planeten) nachholen und aufräumen, sodass Platz für Neues geschaffen wird
• Sich Wissen (Schütze) über Gefühle (Mond) aneignen (Zwillinge) und dieses nach und nach im Alltag umsetzen
• Die eigenen Emotionen (Mond) hinterfragen, darüber nachdenken (Zwillinge) und überlegen, wie mit ihnen umgegangen werden kann
• Neugierig (Zwillinge) sein, wie andere Weltbilder (Schütze) alltägliche Fragen be-trachten, damit später eigene Antworten gefunden werden können
• Sich und die eigenen Wünsche (Mond) durchsetzen (Mars) indem man ihnen Worte verleiht (Zwillinge) und diesen dann auch Taten folgen lässt
• Sich zu eigenen und auch eigenwilligen (Mars, Mond) Blickwinkeln (Schütze) autori-sieren, diese auch kommunizieren (Zwillinge) und zu ihnen stehen

Die Kunst ist, sich dabei von innerer Stimmigkeit leiten zu lassen und dem sich ergeben-den Weg zu folgen - mit der Gewissheit, dass dieser sich immerwährend verändert und das Leben zwar zu einem gewissen Grad planbar erscheint, durch die Konzentration darauf aber auch an Spontanität und Lebendigkeit einbüsst. Daher lautet die Botschaft dieses Vollmondes für mich besonders, sich auf den jeweils nächsten, der inneren Füh-rung entsprechenden Schritt zu konzentrieren und so auf die Zielgerade zu Träumen, Zielen und Wünschen einzubiegen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.