Abenteuer Playoffs startet heute

Auf unseren Topscorern lastet heute viel Druck.
EISHOCKEY ⋅ Für den EHC Seewen beginnt heute die schönste Zeit des Jahres: In den Playoffs stehen sie dem HCC Biasca gegenüber.

Vier Jahre nach dem Aufstieg in die 1. Liga hat es der EHC Seewen endlich geschafft, sich für die Playoffs zu qualifizieren. Dank starken Leistungen in der Quali-Masterround hat sich das Team von Corsin Camichel verdient in die Top 8 gespielt. Als Siebtplatzierter können die Seebner dem Liga-Krösus, dem EHC Dübendorf, vorerst aus dem Weg gehen. Die Dübendorfer dominierten die obere Masterround komplett und verloren kein einziges Spiel. Der HCC Biasca hatte schlussendlich als zweitplatzierte Mannschaft satte 16 Punkte Rückstand auf Dübendorf.

Biasca nächstes Jahr in der NLB

Dass aber auch Biasca für den EHC Seewen ein hartes Pflaster wird, ist allen Beteiligten bewusst. Die Tessiner verfügen über ein starkes Kader mit routinierten Spielern, welche zusammengezählt auf die Erfahrung aus über 500 NLA-Partien zählen können. Anfang Februar gab die Nationalliga bekannt, dass Biasca nächste Saison als Farmteam von Ambri und Lugano in die NLB aufgenommen wird, unter dem Namen «HCB Ticino Rockets».

Der drittbeste Torschütze des Teams, der 32-jährige Stefan Schön, sagt: «Biasca hat eine gute Mannschaft, aber in den Playoffs beginnt alles wieder bei null. Unsere Mannschaft brennt darauf und wird mit viel Leidenschaft und Herzblut auftreten.»

Unterstützung ist gewünscht

Das Saisonziel haben die Seebner nun eigentlich erreicht, aber zufrieden geben sich die Spieler damit nicht. «Wir hoffen, auf die lautstarke Unterstützung unserer Anhänger zählen zu dürfen», so Schön.

Der EHC Seewen hat für die Playoff-Auswärtsspiele in Biasca einen Fan-Car organisiert. Sowohl für das erste Spiel vom Dienstag wie auch für das dritte Duell vom Samstag wird für die Anhänger ein Car nach Biasca fahren. Besammlungszeit am Dienstag wird um 18:00 Uhr sein, am Samstag um 14:45 Uhr. Mehr Informationen auf der Homepage www.ehcs.ch. Anmelden kann man sich bei Karl Eichhorn unter 079 232 32 44. Die Mannschaft hofft auf zahlreiche Unterstützung!
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.