Die grösste Stadtskischule der Schweiz – die Schneesportschule Luzern – wird 80.

Schneesportunterricht in alten Zeiten (Archiv Schneesportschule Luzern)
 
Demoteam der Schweizer Schneesportschule Luzern
Die Schweizer Schneesportschule Luzern feiert 2015 ihr 80 jähriges Jubiläum. Die grösste Stadtskischule der Schweiz bewegt jeden Winter 150 bis 200 Luzerner Kin-der im Schnee. 50 ehrenamtliche Ski- und Snowboardlehrer setzen sich dabei für Bewegung, Spass und Gesundheit der Luzerner Jugendlichen ein. Mit einer General-versammlung der speziellen Art inklusive Grasskifahren und Hüttengaudi mitten in der Stadt Luzern feiert der Verein am 30. Mai 2015 sein langjähriges Bestehen.

„Lebensfreude, Zusammenhalt, Freundschaften und Freude am Schneesport“ sind gemäss Präsident Marco Friedli die Elemente, welche die Schneesportschule Luzern auszeichnen. Bereits in der dritten Generation unterrichten Schneesportlehrerinnen und -lehrer an sechs Wochenenden im Winter junge Gäste aus der Stadt Luzern.

Mit Stadtkindern im Schnee
Jährlich können rund 150 bis 200 Kinder und Jugendliche aus der Stadt Luzern für den Schneesport begeistert werden. Eine beachtliche Zahl vor dem Hintergrund, dass der Stellenwert des Wintersports insbesondere in der Schweizer Stadtbevölkerung ständig abnimmt. „Luzerner Kinder kommen bei uns zu günstigen Konditionen sechs Tage im Winter in den Genuss von Skiunterricht inklusive Verpflegung“, meint Friedli. „Wir bieten damit auch sozial schwächer gestellten Familien eine Chance, dass ihre Kinder einige unbeschwerte Stunden im Schnee verbringen können“. Die hohe Zahl der jährlich wiederkehrenden Stammgäste zeigt die Zufriedenheit der jungen Gäste und führt bei den Vereinsverantwortlichen zu grosser Genugtuung.

Schneesportschule ohne eigenes Skigebiet
„Früher fuhren wir mit der Eisenbahn in die umliegenden Skigebiete“, erläutert Marco Friedli die Logistik einer Schneesportschule ohne Skigebiet direkt vor dem Skischulbüro. „Heute werden unsere jungen Gäste bequem beim Luzerner Inseli abgeholt und in die umliegenden Skigebiete transportiert.“ Die Schneesportschule Luzern arbeitet dabei seit mehreren Jahren erfolgreich mit regionalen Car Unternehmen zusammen. Auch in anderen Bereichen werden regional ansässige Dienstleistungsunternehmen eingebunden. Bereits seit den 1970er-Jahren übernimmt die Klubschule Migros Luzern die Kursadministration. Mit der Hirslanden Klinik St. Anna in Luzern pflegt man zudem eine enge Zusammenarbeit im medizinischen Bereich. Die Vereinsmitglieder werden regelmässig von Fachärzten über wichtige Themen wie beispielsweise „erste Hilfe bei Kindern auf der Skipiste“ informiert. Solche Partnerschaften sind für die grösste Stadtskischule der Schweiz wichtig, denn ohne eigenes Skigebiet ist man auf eine gut funktionierende Zusammenarbeit mit Partnern angewiesen.

Jubiläums-GV auf der Graspiste
In Luzern ist man punkto Wintersport nicht nur innovativ, sondern bringt das erwartete Können auf Schneesportgeräten auch auf die Piste. Trotz des städtischen Umfelds, aus welchem viele Vereinsmitglieder stammen, erkämpfen sich die Schneesportlehrer an überregionalen Wettkämpfen wie beispielsweise dem Swiss Snow Happening (Schweizer Meisterschaften für Schneesportlehrer) immer wieder Spitzenplätze in verschiedenen Disziplinen. „Wir werden zwar oft darauf angesprochen, wo es denn bei uns Schnee und Berge gibt“ bestätigt Daniel Preisig. „Podestplätze an Einzelwettkämpfen sowie ein Ski-Demoteam im guten schweizweiten Mittelfeld lassen jedoch keine Zweifel mehr offen, dass wir uns definitiv nicht vor den grossen Schneesportschulen verstecken müssen“, ergänzt der Schulleiter schmunzelnd. Und die Vereinsmitglieder frönen nicht nur im Winter aktiv ihrer Leidenschaft. Anlässlich der GV stellten sie ihre skitechnischen Fähigkeiten auf einer eigens erstellten Graspiste im Krienser Schlund unter Beweis. Das anschliessende Sommer-Ski-Hüttengaudi im Fliegerschuppen auf der Luzerner Allmend rundete den Jubiläumsabend ab.

Weiterhin wichtige Institution zur Förderung des Schneesports
„Im Vergleich zu anderen Skischulen in der Region zeichnet uns die Organisation als Verein besonders aus“, meint Friedli und ergänzt: „Während viele Schneesportschulen ihr Lehrpersonal nur im Winter beschäftigen, gestalten wir auch im Sommer ein aktives Vereinsleben“. Ein Modell, welches sich auszahlt: Die Schneesportschule Luzern will auch in Zukunft ihre Rolle als wichtige Institution zur Förderung von Breitensport in urbanen Gebieten wahrnehmen und jungen Luzernerinnen und Luzernern die Freude am Wintersport vermitteln.
1
2 Kommentare
2.157
beiUns Team aus Luzern | 08.06.2015 | 09:41  
498
Beat Murer aus Luzern | 12.06.2015 | 17:00  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.