Junior Karate-League-Turnier Thun vom 10. März 2019

v.l.: Sebastijan Jukic, Lian u. Lani Grimm

Zurück aus der Turnierpause

Nach einem erfolgreichen Turnier-Jahr 2018 meldete sich die Taisho-Karateschule Luzern/Kriens/Altdorf am 10. März aus der Turnierpause zurück. Nach intensiven Aufbautrainings in den letzten Monaten mit der Wettkampfgruppe und einem neuen Konzept von Trainer Toni Romano starteten elf Taisho-Juniorinnen/Junioren ins erste Junior-League-Turnier 2019 in Thun. Begleitet wurden sie von Chefcoach Mariann Romano, den Coaches Walter Lüthi, Alessia Lao, Patricia Marx und Sarah Garofalo. Mariann Romano gleiste die Organisation für dieses Turnier optimal auf. Sie holte die verschiedenen Coaches ins Boot, stellte die Kleingruppen zusammen und war zuständig für die gesamte Logistik. Die Betreuung in den Klein-Gruppen zahlte sich aus, indem die 10 – 13-jährigen Kids erfreuliche Resultate ablieferten.

Am Start in Thun waren 265 Sportler aus 29 Clubs. Das Turnier dauerte von 08.30 – 18.00 Uhr. Für die Kinder stellte diese lange Präsenzzeit eine grosse Herausforderung dar, da sie noch wenig Turniererfahrung mitbrachten. Dank der intensiven Vorbereitung durch Trainer Toni Romano, die auch während der Fasnachtszeit durchgezogen wurde, konnten seine Schützlinge mit guten Resultaten punkten. Zugute kam den Karatekas auch die hervorragende Organisation des Anlasses. Die Abläufe klappten, sodass die Kämpfenden sich optimal auf ihre „Aufgabe“ konzentrieren und die Anweisungen der Coaches befolgen konnten. Erfolgreich in Szene gesetzt haben sich denn auch jene AthletInnen, die im Vorfeld die Aufbautrainings seriös absolviert hatten.

Urner Nachwuchs

Aus dem Kanton Uri nahmen die Geschwister Lani und Lian Grimm sowie Sebastijan Jukic aus Altdorf teil. Lian Grimm zeigte eine überzeugende Kata in der Kategorie U12 (10 Jahre) und platzierte sich auf dem 3. Rang. Lani Grimm und Sebastijan Jukic kämpften mutig, klassierten sich aber ausserhalb der Medaillienränge. Hervorragende zwei 2. Plätze sicherte sich die Luzernerin Elena Rösch in der Kata und im Kumite U14. Dritte Plätze in der Kata erreichten Florin Huser, 10 Jahre, Moritz Lüthi, 11 Jahre und Sorin Lamas Docampo, 12 Jahre. In der Kategorie Kumite gabs drei weitere dritte Plätze für die beiden 11 jährigen Edmond Elia und Maximilian Marx, sowie für den 12-jährigen Sorin Lamas Docampo.

Aussichten

Am nächsten Wochenende vom 16./17. März findet das erste Swiss-League-Turnier in Sursee statt, wo sich die Karate-Elite misst. Die Swiss-League Turniere sind für die Karatekas ein Muss, um Punkte zu sammeln, welche ihnen die Teilnahme an der Schweizermeisterschaft oder die Aufnahme in die Nationalmannschaft ermöglichen. Ein weiteres Taisho-Highlight bietet sich den Karatekas am Trainingswochenende vom 30./31.März, wo sie bei den zwei Gasttrainern, Soke Saito del Shigeo (10. Dan) aus Amerika und Hanshi Ionel Bara (9. Dan) aus Rumänien sowie Shihan Toni Romano (8. Dan) und Bruno Romano ihre Kampfkunst-Kenntnisse perfektionieren können. Und immer auch präsent ist das Fernziel einer Olympiateilnahme im 2020 in Tokio. Nur schon der Gedanke daran, lässt bereits jetzt jedes Sportlerherz höher schlagen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.