Landhockey NLA: LSC Frauen starten erfolgreich

Zürich: Hardhof | Nach dem 0:7-Kantersieg gegen Red Sox von letzter Woche deklassierten die LSC Hockeyfrauen am Sonntag GC gleich mit 1:8. Der Start in die Rückrunde ist geglückt. Die Herren verloren bei Black Boys Genf mit 1:4.

Mit einem furiosen Start machten die LSC Damen den Gegnern und den Zuschauern schnell klar, in welche Richtung sich das Spiel entwickeln sollte. Nach gerade einmal zwei Minuten zappelte der Ball im Netz. Nach einer schönen Kombination im Mittelfeld, war es Sarina Meier, die zum Torerfolg abschliessen konnte. Es ging flott weiter bis zum Pausenstand von 1:5. Im zweiten Durchgang schalteten die LSC Frauen einen Gang zurück. Erst im letzten Viertel erhöhten sie das Tempo erneut und erspielten sich zahlreiche Schusskreisszenen. Immer wieder zwangen die Luzernerinnen die Gegnerinnen zu Fehlern. Am Schluss war GC mit dem 1:8 noch gut bedient. LSC-Trainer Mathias Schaeben zeigte sich sehr zufrieden mit seinem Team und blickt optimistisch dem Spiel gegen Lausanne entgegen. Die LSC Herren waren zu Gast gegen das vermeintlich schwächere Black Boys Genf. Noch kam der LSC nicht auf Touren und musste mit einer 4:1-Packung die Heimreise antreten. Den Schritt von der Halle auf den Kunstrasen scheinen sie noch nicht vollzogen zu haben.

Telegramm:

Hardhof Zürich
Zuschauer: 50
GC Zürich - LSC 1:8 (1:5)
Luzern spielte mit: Schori (TW); Gysin (1), Maillard (1), Röthlin, Schwerzmann; Brands, Bucher (1), Fontana, Zimmermann (C)(1); Bühler (1), Meier (1), Murer, Wagner (2); Coach: Schaeben
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.