Landhockey NLA: Souveräner Sieg der LSC-Herren

Luzern: Utenberg | Auch das zweite Rückrundenspiel am Utenberg gegen die Gäste aus Lausanne, konnten die Luzerner Herren klar mit 8:0 gewinnen. Damit untermauert der LSC den wichtigen Play-off-Platz und macht deutlich, wo es diese Saison hingehen soll.

Bei einem alles in allem ruhigen Spiel konnten die LSC Herren ihre Dominanz nutzen und bereits in der ersten Halbzeit durch Silvan Andereggen in Führung gehen. Philipp Schwinn baute den Vorsprung, nach feiner Vorarbeit von Felix Lepinski mit zwei präzis geschossenen Toren ins kurze Eck auf 3:0 aus, bevor erneut Andereggen und zwei Mal sebastian Schneider äusserst abgeklärt den 6:0 Halbzeitstand realisierten. Die Gäste aus Lausanne konnten dabei keine Fehler provozieren und liessen gefährliche Offensivaktionen gänzlich vermissen.
In der zweiten Hälfte liess es der LSC trotz klarer Ansage ruhiger angehen. Zwei scharf geschossene kurze Ecke von Kapitän Martin Greder führten zum 8:0 Endstand. Von Lausanne ging kaum Gefahr aus, so dass die Goalies Philipp Bühler und Lars Kleikemper auch nach dem zweiten Rückrundenspiel weiterhin unüberwunden sind.

Positiv zu verzeichnen ist ein fehlerarmes Spiel mit konstanter Leistung, die verbesserte Eckenausbeute und die funktionierende Integration der jungen Spieler. Den Erfolg vom Wochenende können die LSC-Herren als gute Vorbereitung auf das anstehende Cup Halbfinale nach Lugano mitnehmen. Bericht Felix Lepinski.

Telegramm
16.4.2015 – Luzern – 40 Zuschauer
LSC – SL 8:0
Schiedsrichter: de Maddalena / Schurig
Tore: Andereggen (2), Schneider (2), Martin Greder (2), Schwinn (2)
LSC: Martin Greder (C), Schneider, Horvath, Manuel Greder, Wicki, Lepinski, Appel Wullschleger, Schwinn, Andereggen, S. Reinhard, F. Reinhard, Schmidli, Schwehr, Bühler (GK), Kleikemper (GK)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.