Luzerner Basketballer verschlafen die Startphase gegen Monthey

Der Luzerner Nemanja Kovacevic kurz vor einem Punktewurf.
Luzerner Basketballer verschliefen die Startphase gegen Monthey
Die Luzerner „Swiss Central Basket“ Spieler haben in dieser Saison schon toll aufgespielt. In den letzten vier Matchs gingen sie als Sieger vom Platz. Auch am Freitag spielten sie toll. Wenigsten in der zweiten Halbzeit. Bei der ersten kurzen Verschnaufpause lagen sie gegen den Leader aus dem Wallis aber bereits 9:23 im Hintertreffen. Bei Halbzeit gar 23:40. Ob sich Monthey im zweiten Teil des Spiels zu sicher fühlte, oder die Luzerner ihr grosses Können aus dem Sportsack zogen, bleibt dahingestellt. Sie Platzherren von der Wartegg holten jedenfalls dann Punkt um Punkt auf. Kurz vor dem Ende hiess es dann 67:70 und die Einheimischen konnten zu einem Dreier ansetzten. Der Schuss ging dann allerdings daneben. Die grosse Überraschung wie vor einem Jahr konnte nicht mehr stattfinden. Luzerner verliess den Platz vor 450 Zuschauern 67:70 als Verlierer.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.