Swiss-League Karate Turnier vom 16./17. März in Sursee

v.l.: Toni Romano, Andrés Acevedo
 
v.l.: Elio Romano, Toni Romano, Moira Dillier
Am letzten Wochenende wurde in Sursee das erste von drei Karate Swiss-League Turnieren 2019 ausgetragen. Diese Turniere sind für die Karatekas wichtig, um Punkte für die Schweizermeisterschafts-Qualifikation oder die Aufnahme in die Nationalmannschaft zu sammeln. Zudem sind sie ein wertvoller Indikator um den Wettkämpfenden aufzuzeigen, wo sie in der schweizerischen Karate-Landschaft stehen und wo sie ansetzen müssen, um sportlich weiter zu kommen. Eingeschrieben waren 585 Sportlerinnen/Sportler aus 77 Clubs mit 912 Starts. Das Team der Taisho Karateschule Luzern/Kriens/Altdorf hat einmal mehr erfolgreich gepunktet und drei Medaillen nach Hause gebracht.


Moira Dillier

Einmal mehr zeigte die 15-jährige Urnerin aus Schattdorf eine überzeugende Leistung. Im Kumite der U18 Juniorinnen bis 53 kg kämpfte sie sich auf den zweiten Platz vor. Der anfangs Jahr vollzogene Wechsel von der U16- in die U18-Alterskategorie meisterte sie dabei erstaunlich souverän. Moira besiegte drei Gegnerinnen aus dem Kader des Nationalteams und war selber erstaunt, dass sie plötzlich im Final stand. Den Final verlor sie knapp mit 0:1 gegen Florence Vögelin, die vor kurzem Vize-Europameisterin in der U18-Kategorie wurde. Trainer Toni Romano ist überzeugt, dass sie das Duell ebenso hätte gewinnen können. Im Endkampf fehlte es der Urnerin aber etwas an Vertrauen und Konsequenz. Romano schildert die zierliche Moira als stille Powermaschine, mit der immer zu rechnen sei.

Elio Romano

Der 16-jährige Elio Romano aus Kriens erreichte bei den U18 Junioren Kumite bis 76 kg den dritten Platz. Auch er wechselte anfangs Jahr die Kategorie von U16 auf U18. Den dritten Rang taxiert sein Vater, Toni Romano, als gutes Resultat, auch wenn an diesem Turnier nicht alles optimal gelaufen sei. Der Kategorienwechsel von U16 zu U18 sei in etwa mit dem Wechsel eines Amateurs in die Profiklasse zu vergleichen, erklärt Romano. Die durch das Wachstum bedingte veränderte Körpergrösse und Muskelmasse verändere die Kampfdynamik. Kraft, Beschleunigung und die Distanz zum Gegner müssen neu definiert bzw. das ganze Timing müsse justiert werden. Der gradlinig und hart kämpfende Elio fand sich in der neuen Altersklasse gut zurecht. Im Halbfinalkampf entschied der Schiedsrichter dann zu ungunsten von Elio, sodass er aufgrund des 0:0 Entscheids den Final knapp verpasste und sich auf dem dritten Podestplatz klassierte.

Andrés Acevedo

Bemerkenswert ist die Leistung des 18-jährigen Horwers Andrés Acevedo. Er schaffte es in der Kategorie Kumite U21-Junioren bis 60 kg auf den 2. Podestplatz. Bemerkenswert darum, weil Andrés - nicht wie Elio und Moira – Mitglied in einer Sportklasse ist und somit mit weniger Trainingseinheiten und weniger Förderung auskommen muss. Andrés absolviert gegenwärtig eine Hochbauzeichnerlehre. Die Belastung nach einer zweijährigen Durststrecke setzte ihm extrem zu. Aufgrund Andrés Gewichtsschwankungen war es auch schwierig, ihn taktisch einzustellen. Trainer Toni Romano erwähnt, dass er an den Qualitäten von Andrés nie gezweifelt habe. Als Stehaufmännchen, das seit dem fünften Lebensjahr Karate trainiert und den Kampf liebt, war jederzeit mit ihm zu rechnen. So errang er im Januar am internationalen Championscup in Hard (AUT) den hervorragenden 2. Platz. Nun hat der Athlet mit der starken Beintechnik in Sursee seine kämpferischen Qualitäten erneut bewiesen.

Ausblick

Ein Taisho-Highlight bietet sich den Karatekas am Trainingswochenende vom 30./31.März, wo sie bei den zwei Gasttrainern, Soke Saito del Shigeo (10. Dan) aus Amerika und Hanshi Ionel Bara (9. Dan) aus Rumänien sowie Shihan Toni Romano (8. Dan) und Bruno Romano (4. Dan) ihre Kampfkunst-Kenntnisse perfektionieren können. Anfangs April findet in Windisch der erste Teil des SKF-Talentsichtungstags und am Pfingstwochenende (8.- 10.06.) das beliebte Master Camp in Luzern/Kriens statt. Mit der Ippon Shobu-Schweizermeisterschaft im Juni in Bern und dem Lionscup in Luxemburg stehen weitere wichtige Aktivitäten bei der Taisho auf dem Programm.
1 Kommentar
6
Angela Dillier-Gamma aus Altdorf UR | 22.03.2019 | 08:50  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.