Diskussionsloser Sieg für den Aufstiegsaspiranten….

Spielbericht: FC Malters - SC Goldau

Nachdem man unter Woche im Nachtragsspiel gegen den FC Eschenbach in der Nachspielzeit zwei Punkte verschenkte, wollte die Jungs versuchen dem Aufstiegsaspiranten SC Goldau ein Bein zu stellen. Der SC Goldau reiste mit breiter Brust nach Malters, da man, dank der Niederlage des SC Zofingen, den Abstand auf den Leader auf zwei Punkte verringern konnte.

Bei guten äusseren Bedingungen starteten die Gäste aus Goldau druckvoller in diese Partie. Nach drei der erste Abschluss der Tierpark-Kicker, doch Marinis Abschluss konnte von Torwart Aemmer, welcher kurzfristig für Stadelmann einsprang, abgewehrt werden. Goldau war zwar optisch überlegen, doch bis zur 18. Minute plätscherte das Spiel so vor sich hin. Doch innerhalb von nur einer Minute beklagte der Gast zwei Aluminiumtreffer. Zuerst war es Marini aus knapp 13m und danach klatschte auch der Abschluss von Christen vom Pfosten ab. In der 21. min ein gut getretener Corner von der linken Seite von Marini, der Ball kam zu Simoni Liridon, welcher mit dem Kopf zur Führung traf. Nun spielte fast nur noch Goldau. In der 25. min versuchte es Huser Koni mit einem Freistoss aus 30m, doch sein Geschoss lenkte Torwart Aemmer in Corner. Zehn Minuten vor der Pause scheiterte Marini aus kurzer Distanz am gut reagierenden Torwart Aemmer. In der 37. min wurde Mbonu im Goldauer Strafraum klar regelwidrig gestoppt, Schiedsrichter Malesevic pfiff und zeigte zur Überraschung aller Akteure (!!!) Mbonu die gelbe Karte wegen Schwalbe….Bis zur Pause blieb dies der letzte Aufreger und so ging es mit dieser knappen Führung für die Gäste aus Goldau in die Pause.

Nach der Pause legte Goldau wieder los wie die Feuerwehr. In der 47. min setzte Huser Zeno, alleine vor Torwart Aemmer, den Ball am langen Pfosten vorbei. Eine Minute später konnte die Malterser Defensive den Abschluss von Huser Zeno im letzten Moment noch blocken. In der 55. min setzte sich Huser Koni auf der rechten Seite durch und spielte einen wunderbaren Querpass auf seinen Namensvetter, doch dieser haute vor dem leeren Tor über den Ball. Huser Koni kam dann in der 64. min zu einr weiteren guten Chance, doch auch dieser Abschluss zischte am langen Pfosten vorbei. In der 66. min war es dann soweit; nach starker Vorarbeit von Marini musste Huser Zeno den Ball nur noch im leeren Tor unterbringen. Zwei Minuten später war es wieder der Goldauer Topskorer (zusammen mit Marini), welcher nach einem Abspielfehler der Malterser Defensive Torwart Aemmer umkurvte und zum 0:3 einschob. Die Partie war nun endgültig entschieden. Doch die Goldauer hätten das Skore noch weiter erhöhen können, doch in der 81. Minute prallte der Abschluss von Huser Zeno von der Latte ab. Die letzte gute Chance der Partie gehört dann noch dem Gastgeber, doch Ajdini scheiterte in der 90. min mit seinem Abschlussversuch an Torwart Meier. Kurz darauf pfiff Schiedsrichter Malesevic dann die Partie ab.

Fazit des Spiels:
Ein diskussionsloser Sieg des SC Goldau, welcher damit weiterhin im Aufstiegsrennen bleibt. Die Malterser konnten nicht ganz an die Leistung gegen den FC Eschenbach anknüpfen und mussten mit einer stark dezimierten Mannschaft froh sein, dass die Tierpark-Kicker die eine oder andere Grosschance nicht verwerten konnte. Die Pause kann nun genutzt werden, um die Verletzungen auszukurieren und dann mit neuem Elan ins Tessin zum AS Castello zu reisen.

Vorschau:
Am nächsten Wochenende ruht der Meisterschaftsbetrieb wegen Ostern. Am Samstag 11. April 2015 gastiert man beim Mitaufsteiger AS Castello. Die Tessiner verloren am vergangenen Weekend auswärts gegen den FC Gunzwil mit 1:0. Sie liegen momentan mit 26 Punkten auf dem sechsten Rang.

Zur Info; es hat noch freie Plätze im Mannschaftscar für das Spiel gegen den AS Castello. Komme doch auch mit in die Sonnenstube der Schweiz und unterstütze den FC Malters vor Ort. Anmeldungen nimmt Furrer Bani gerne entgegen. (Seine Natelnummer lautet 079 428 29 64)

Das Spiel gegen den AS Castello wird um 18.00 Uhr in Castel S. Pietro angepfiffen.

Ho Ho Hopp Mauters


Matchtelegramm:

Samstag, 28. März 2015, 17:00 Uhr, FC Malters - SC Goldau 0:3 (0:1)


Oberei: 200 Zuschauer

SR: Malesevic Slavisa; De Sousa Bruno, Ademi Alban

Tore: 21. Simoni Liridon 0:1, 66. Huser Zeno 0:2, 68. Huser Zeno 0:3

FC Malters: Aemmer; Suter, Wirz, Furrer Bryan, Fleischmann, Gomez, Furrer Sämi, Gloggner (41. Ajdini), Birri (58. von Ah), Grüter, Mbonu (77. Burri)

SC Goldau: Meier; Lokaj, Spichtig, Zeka (61. Schmid), Bürgi, Christen, Huser Koni, Simoni Jozef (72. Mehicic), Marini, Simoni Liridon, Huser Zeno (82. Di Clemente)

Bemerkungen: 18. min Pfostenschuss Marini, 19. min Pfostenschuss Christen, 81. min Lattenschuss Huser Zeno
37. min gelbe Karte Mbonu (Schwalbe), 71. min gelbe Karte Wirz (Foul)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.