Tolle Moral schlecht belohnt……

Spielbericht: FC Malters - FC Sarnen

Nachdem das Auftaktspiel gegen den FC Eschenbach verschoben wurde, startete man mit dem Heimspiel gegen den FC Sarnen in die Rückrunde der Saison 2014/2015. Da die Gäste aus dem Kanton Obwalden das Heimspiel gegen den FC Gunzwil 0:2 verloren hatte, musste man mit einem "geladenen" FC Sarnen rechnen.

Bei guten äusseren Bedingungen starteten die Gäste besser in diese Partie. Bereits in der zweiten Minute kam Sidler zu einer Kopfballchance, doch sein Ball segelte übers Tor. In der elften Minute landete der Ball nach einer Kopfballstafette bei Del Sordo und dieser fackelte nicht lange und versenkte den Ball aus 19 m sehenswert in die Maschen. Kurz darauf die ersten Gelegenheit für die Gastgeber, doch der Kopfball von Vogel kam nichts auf's Tor. Im Gegenzug sprach Schiedsrichter Omlin den Gästen nach einer ungestümen Intervention im Malterser Strafraum einen berechtigten Elfmeter zu. Del Sordo liess sich diese Chance nicht entgehen und hämmerte den Ball humorlos ins obere linke Eck zur Zweitore-Führung für die Gäste. Die Einheimischen glaubten trotz diesem Doppelschlag noch an sich und versuchten nun Ihrerseits schnellstmöglich wieder zurück ins Spiel zu finden. In der 25. min kämpfte sich Furrer Sämi auf der rechten Seite durch und brachte den Ball zur Mitte, wo Torwart Sigrist den Ball nicht festhalten konnte, Gloggner Simi war zur Stelle und verkürzte auf 1:2. In der 27. min überlief der omnipräsente Sidler die Malterser Abwehr, doch beim Abschluss versprang Ihm der Ball und diese sehr gute Chance war zunichte. Zehn Minuten vor der Pause versuchte es Sidler aus der Distanz, doch sein Schuss war eine leichte Beute für Torwart Stadelmann. Kurz darauf war die Reihe wieder an den Gastgebern. Furrer Sämi kam aus halblinker Position zum Abschluss, doch Torwart Sigrist stand auf seinem Posten und konnte diese gute Chance vereiteln. So ging es mit dieser knappen Führung für den FC Sarnen in die Pause.

Beide Mannschaften kamen unverändert aus den Kabinen. In der 54. Minuten ein schönes Zuspiel von Furrer auf Gloggner, welcher Torwart Sigrist in der nahen Ecke erwischte und zum vielumjubelten 2:2 traf. Drei Minuten später hatte Braschler den Führungstreffer auf dem Fuss, doch sein Abschluss zischte knapp am Tor vorbei. nach gut einer Stunde konnte die Malterser Abwehr den Abschluss von Del Sordo in extremis blocken. In der 67. min kam Vogel, nach einem langen Einwurf von Grüter, den berühmten Schritt zu spät. Eine Minute später ein schneller Konter der Sarner und Solèr nutzte diese 2:1 Situation eiskalt aus und schob zur erneuten Führung ein. In der 74. min eine schöne Flanke von Fleischmann auf den Kopf von Vogel, doch sein Kopfball landete nicht im, sondern über dem Tor. Im Gegenzug setzte Sidler seine Abschluss knapp neben den Pfosten. Die Malterser rackerten weiter und wollten mindestens noch den einen Punkt erzwingen. Zuerst versuche es der eingewechselte Gomez aus der Distanz, doch Torwart Sigrist hielt sicher. In der 87. min hätte Solèr alles klar machen können, als er alleine vor Richtung Torwart Stadelmann auftauchte, doch der Torwart blieb Sieger in diesem Duell und hielt die Gastgeber damit im Spiel. Zwei Minuten vor Schluss kam Ajdini auf der rechten Seite zu einer Chance, doch diesmal liess sich Torwart Sigrist nicht mehr in der nahen Torwartecke erwischen. In der 91. min dann noch die letzte Chance zum Ausgleich, doch auch diesmal konnte Torwart Sigrist den Abschluss von Mbonu im letzten Moment noch mit einem tollen Reflex abwehren. Nach gut 93 Minuten pfiff Schiedsrichter Omlin die Partie ab und so blieb es diesem knappen 3:2 für den Gast aus Sarnen.

Fazit des Spiels:
Leider blieb der engagierte Auftritt der Malters am Schluss ohne Punkte. Man bewies zwar nach dem frühen Doppelschlag Moral und konnte durch die beiden Tore von Gloggner wieder ausgleichen, doch nach dem dritten Tor der Obwaldner konnte man, trotz guten Chancen, nicht mehr ausgleichen. Positiv war zu sehen, dass mit Wirz Dario (Jahrgang 1997) und Ajdini Albion (Jahrgang 1998) zwei Junge Ihr Debüt feierten in der ersten Mannschaft. Und Doppeltorschütze Gloggner Simon (ebenfalls Jahrgang 1997) konnte seine ersten Treffer in einem Meisterschaftsspiel feiern. Nun heisst es die positiven Dinge mit zu nehmen und die individuellen Fehler zu minimieren, dann ist auch beim wichtigen Auswärtsspiel in Ascona alles möglich.

Vorschau:
Am nächsten Samstag gastiert man beim FC Ascona, welcher momentan vier Punkte Vorsprung (bei einem Spiel mehr) aufweist auf unser Team. Die Tessiner verloren am vergangenen Wochenenden gegen den direkten Konkurrenten FC Gunzwil mit 3:1. Deshalb sind die Gunzwiler nun punktgleich mit dem FC Ascona auf dem rettenden 11. Rang. Man darf zu Recht von einem wichtigen 6-Punktespiel sprechen am nächsten Wochenende.

Zur Info; es hat noch freie Plätze im Mannschaftscar für das wegweisende Spiel gegen den FC Ascona. Chom doch au met in die Sonnenstube der Schweiz und unterstütze den FC Malters vor Ort. Anmeldungen nimmt Furrer Bani gerne entgegen. (Seine Natelnummer lautet 079 428 29 64)

Das Spiel gegen den FC Ascona wird um 18.00 Uhr im Stadio Comunale in Ascona angepfiffen.

Ho Ho Hopp Mauters

Matchtelegramm:

Samstag, 14. März 2015, 17:00 Uhr, FC Malters - FC Sarnen 2:3 (1:2)


Oberei: 250 Zuschauer

SR: Omlin; Niederberger, Flor

Tore: 11. Del Sordo 0:1, 13. Del Sordo (Foulpenalty) 0:2, 25. Gloggner 1:2, 54. Gloggner 2:2, 68. Solèr 2:3

FC Malters: Stadelmann; Fleischmann, Wirz Dario, Wirz Michi, von Ah, Gasser (81. Gomez), Furrer Sämi, Birri (66. Grüter), Ajdini, Gloggner (75. Mbonu), Vogel

FC Sarnen: Sigrist; Schorno, Röthlin, Gergoci, Pfleger, Braschler (75. Cataldi), Bucher (82. Poletti), Seh, Del Sordo (91. Imfeld), Sidler, Solèr

Bemerkungen: Debüt von Wirz Dario und Ajdini Albion, Torpremiere von Gloggner Simon
8. min gelbe Karte Seh (Foul), 33. min gelbe Karte Gasser (Schwalbe), 42. min gelbe Karte Bucher (Foul), 64. min gelbe Karte Birri (Foul), 94. min gelbe Karte Grüter (Reklamieren)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.