Unverantwortlicher AHV-Ausbau

Am 24. September 2017 stimmen wir über die Altersvorsorge 2020 ab

. Eine Reform ist nötig und unbestritten. Jedoch wird die Stimmbevölkerung mit dieser Vorlage an der Nase herumgeführt. Ich persönlich befürworte einige Änderungen in der Vorlage wie zum Beispiel die Anpassung des Frauenrentenalters. Diese Angleichung wie auch die Senkung des Umwandlungssatzes sind dringend notwendig, um die AHV und die Berufliche Vorsorge zu stabilisieren. Jedoch wird die gewonnene Einsparung durch die Anpassung des Frauenrentenalters mit dem geplanten AHV-Ausbau gleich wieder zunichte gemacht. Zudem wird damit die Finanzierungslücke in der AHV zusätzlich verschärft. Um diesem Unsinn zu entgehen, gilt es diese ungerechte Scheinreform abzulehnen. Ein NEIN macht den Weg frei für eine Reform, die diesen Titel auch verdient.

Heidi Scherer
Kantonsrätin FDP.Die Liberalen, Meggen




Meggen, August 2017
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.