Martinibot der Zunft Heini von Uri Sursee,12. November 2017

  Mit seinem Fasnachtsmotto "Glöön" hat der amtierende Heinivater Oliver Schnieper zusammen mit seiner Heinifamilie dazu beigetragen, dass Gross und Klein mit x-beliebigen, originellen Sujets die Soorser Fasnacht bereicherten. Das Fasnachtsmotto 2018 reiht sich nahtlos in die "einfach umzusetzenden" Mottos ein und wird Soorsi eine Fasnacht bescheren an der sich Kinder, Familien, Freunde, Gruppen und Einzelmasken mit individuellen, tollen Sujets tummeln werden. Die Katze ist aus dem Sack, am Martinibot vom Freitag, 10. November gab Zunftmeister Peter Wyder das Motto "WÖUDE WÖUDE WESCHTE" bekannt.
Er schloss die Motto-Erklärung mit den Worten "welcher Zünftige sich hinter dem Motto verbirgt und somit unser Heinivater 2018 werden wird, bleibt bis zum Dreikönigsbot vom 6. Januar 2018 ein gut gehütetes Geheimnis. Wie an dieser Stelle üblich, begannen die ersten Mutmassungen unter den anwesenden Zünftigen, welcher Gleichgesinnte sich hinter dem Motto verbirgt.
Weiter wurden die Jahresrechnung sowie das Budget für das kommende Vereinsjahr beschlossen, über das Tätigkeitsprogramm des Fasnachtsjahres 2018 befunden, die Teilnahme am Städtlifescht 2018 besiegelt und Informationen aus den unterschiedlichen Komitees abgegeben. Doch was ist eine Fasnacht ohne neue Zunftgesellen. Auch hier kann für das folgende Jahr sozusagen aus dem Vollen geschöpft werden. Mit Pascal Bühler, Markus Reber, Martin Senn und Danny Uwiera stellen sich vier Gesellenanwärter für die Wahl ins "Probejahr" als Geselle zur Verfügung. Sie werden am Dreikönigsbot zur Wahl aufgestellt. Ihnen steht der Austritt des ehemaligen Mitmeisters (MM) Tee Petersen gegenüber.
Auch unter Personelles, fanden Ersatzwahlen für drei Mitglieder des Zunftrates statt:
 MM Bruno Meyer übernimmt das Amt des Säckelmeisters von MM André Baumgartner
 AHV (Altheinivater) Beat Felder übernimmt das Amt des Beirats von AHV Urs Troxler
 MM Giovanni Guglielmo gibt das Amt des Stubenmeisters ab. Ein Nachfolger konnte per Martinibot 2017 nicht aufgestellt werden, sodass die Stubenkommission die Verfügbarkeit und Termine des Stubenmeisters sicherstellen wird.
Last but not least stellte MM Damian Sidler als Chef des Plakettenkomitees die Fasnachtsplakette 2018 vor. Die neue Plakette einer 3er-Serie wurde vom Soorser Maskengestalter Roger Stalder entworfen. Das erste Sujet zeigt "s'Ondertor", die darauffolgende "s'Rothus" und die letzte sodann "de Diebetorm". Mit der Abbildung der drei historischen und prägnanten Gebäude in "unserem Soorsi" ist es Roger Stalder gelungen, einen echten Bezug zur Stadt herzustellen. Insbesondere die Bevölkerung sowie alle Fasnachtsgewaltigen werden sich mit der Plakette und deren Sujets identifizieren und ein Stück echte Geschichte erwerben können. Die Plakette wird wie gewohnt in den drei bewährten Ausführungen der Heini-, Gold- und Silberplakette erhältlich sein.
Das diesjährige Martinibot hatte also wiederum viel zu bieten und war mit 63 teilnehmenden Zünftigen äusserst gut besucht. Zunftmeister Peter Wyder schliesst die Generalversammlung traditionell mit den Worten "Glück auf, Heinivater 2017. Glück auf, Zunft Heini von Uri Sursee".



Zunft Heini von Uri
Der Ausrufer

Florian Felber
www.zunftheinivonuri-sursee.ch
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.