Der Front national ist salonfähig geworden

Ich erinnere mich noch gut an die Wahl von Barack Obama. Gross war in Europa die Euphorie und noch höher die Erwartungen. Geblieben ist vor allem Enttäuschung. Ist nun Euphorie in Frankreich angebracht? Mitnichten. Immerhin hat jeder dritte Franzose, welcher zur Wahl gegangen ist, eine Rechtsextreme gewählt. Dies ist sehr bedenklich. Natürlich lässt sich das Glas auch halbvoll betrachten. Marine Le Pen ist nicht gewählt worden oder noch nicht? Denn sollte der neue Präsident Macron die massiven Herausforderungen in Frankreich in den kommenden Jahren nicht ansatzweise lösen können, so dürfte der Front national bei der nächsten Wahl weiter zu legen.

Europa mag eine Verschnaufpause bekommen haben, aber nicht mehr und sollte in Brüssel nun wieder zur Tagesordnung übergegangen werden, dann wird der Aufstieg der Rechtspopulisten weitergehen. Die Unzufriedenheit in vielen europäischen Staaten ist in vielerlei Hinsicht spürbar, einfache politische Botschaften finden in diesem Kontext sehr oft fruchtbaren Boden. Der Front national wird mit dieser Niederlage nicht einfach verschwinden; im Gegenteil. Mit Marine Le Pen ist die rechtsradikale Partei in der Mitte der französischen Gesellschaft angekommen. Emotionale panikartige Übertreibungen sind nicht angebracht, Schönfärberei jedoch wäre genauso falsch.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.