Polizeieinsatz

Kanton und FC Luzern regeln Kostenersatz für Polizeieinsätze neu

Kanton Luzern
Kanton Luzern | Luzern | am 18.11.2015 | 34 mal gelesen

Der Kanton Luzern und der FC Luzern haben den Kostenersatz für Polizeieinsätze im Umfeld von Fussballspielen neu ausgehandelt und eine entsprechende Vereinbarung unterzeichnet. Im Jahr 2016 beteiligt sich der Fussballklub pauschal mit 870'000 Franken an den Polizeikosten. Die Vereinbarung bietet zusätzlich weitere Ansätze und Anreize zur Verhinderung von Gewaltausübung und zur Senkung der Polizeikosten.

3 Bilder

Spezieller Einsatz für die Polizei - schwerverletzter Kater geborgen

Luzerner Polizei
Luzerner Polizei | Luzern | am 11.09.2014 | 127 mal gelesen

(Luzern, 11. September 2014) Zu einem speziellen Einsatz ist es Anfang Juli für die Luzerner Polizei gekommen. Eine Autofahrerin fuhr auf der A14 Richtung Luzern, als sie ein dumpfes Geräusch wahrgenommen hatte. Am Wohnort angekommen stellte sie fest, dass eine Katze im Gitter an der Frontstossstange eingeklemmt war. Mit Hilfe einer Tierärztin konnte der schwerverletzte Kater schlussendlich geborgen werden. Er überlebte den...

1 Bild

Keine Opposition?

Philipp Federer
Philipp Federer | Luzern | am 08.07.2013 | 479 mal gelesen

Luzern: Zentrum | Peter Beutler schreibt in der aktuellen Sonntagszeitung einen Beitrag zum Fall Luchs mit dem Titel "Abwiegeln und vertuschen". Brisant ist seine politische Aussage. Obwohl das Video bearbeitet und der Rat angelogen wurde, hat kein einziges Ratsmitglied mitunterzeichnet. Wo war da die Opposition? Kein Parteigenosse Peters und kein Grüner wollten Fragen an ihre "eigene" Regierungsratskollegin stellen. Warum duckten sich Grüne...

Zwischenfälle nach Spielschluss

Luzerner Polizei
Luzerner Polizei | Luzern | am 10.05.2013 | 103 mal gelesen

Am Mittwochabend kam es nach Schluss des Fussballspiels FC Luzern gegen FC St. Gallen auf dem Zihlmattweg und beim Moosmattschulhaus zu Polizeieinsätzen gegen Fanlager der beiden Klubs. Bei beiden Zwischenfällen kam es zu Sachschäden an den vbl-Bussen, verletzt wurde niemand. Nach Spielschluss um ca. 2200 Uhr weigerten sich die St. Galler-Fans die extra für sie bereitgestellten vbl-Busse für den Transport an den Bahnhof...