Vier Medaillen für Udligenswil!

Der vergangene Sonntag startete früh für den BSV Udligenswil. Der Weg ans Geneva Open in Meyrin war lange, hat sich aber sichtlich gelohnt. Gezeigt haben die Athleten, dass mit einem starken Ju-Jitsu Nachwuchs aus Udligenswil zu rechnen ist.

Mit vier Kämpfern war der BSVU gut vertreten in Genf. In verschiedenen Gewichtskategorien kämpften die jungen Ju-Jitsukas im Fighting und Ne Waza System. Im Fighting konnte sich Jonas Wessner nach kurzen Startschwierigkeiten finden und deutliche Punkte mit kontrollierten Schlag- und Tritttechniken holen. Auch beim Werfen zeigte Jonas, was in ihm steckt. Mit einer souveränen Kontertechnik konnte er den Gegner zu Boden bringen. Insgesamt reichte es für den verdienten 2. Rang. Die anderen Jugendlichen starteten im Ne Waza System, bei welchem der Kampf am Boden im Fokus steht. Anastasia Gefe und Moira Gabathuler starteten in derselben Kategorie. Der erste Kampf der Beiden sollte also ein clubinterner sein. Trotz starker Gegenwehr von Anastasia konnte sich Moira nach sechs Minuten Kampfzeit durchsetzen. Anastasia durfte mit der Bronze und Moira mit der Silber Medaille nach Hause fahren. Flurin Job, der älteste der Gruppe, konnte mit einer sauberen Hebeltechnik den Gegner zur Aufgabe bewegen. Nach drei ruhigen und kontrollierten Kämpfen durfte Flurin das dritte Treppchen des Podests für sich in Beschlag nehmen.
Mit der Unterstützung von zwei Mitathleten konnten die Ju-Jitsukas, an dem leider etwas mager besetztem Turnier, ihr Bestes geben. Wir sind gespannt, was wir in Zukunft vom vielversprechenden Nachwuchs erwarten dürfen. Die stolze Trainerin ist von der Entwicklung der Athleten beeindruckt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.