Vom Leben und Arbeiten in der Fabrik - Bilder aus der Zuger Industriegeschichte

Wann? 11.11.2017 10:00 Uhr

Wo? Wirtschaft Brandenberg, Allmendstrasse 3, 6300 Zug CH
Zug: Wirtschaft Brandenberg |

Am Samstagmorgen, 11. November um 10 Uhr wird Dr. phil Heinz Horat, ehemaliger Denkmalpfleger des Kantons Zug im Brandenbergsaal (Wirtschaft Brandenberg, Allmendstrasse 3, Zug) sich in einem Referat mit der Zuger Industriegeschichte auseinandersetzen.

Um 1830 datieren die Anfänge der Industriegeschichte im Kanton Zug. Dr. phil. Heinz Horat, ehemaliger Denkmalpfleger des Kantons Zug, stellt diese anhand alter Gemälde, Fotos und Pläne von den Anfängen bis heute dar. Nicht die Technikgeschichte steht im Vordergrund, sondern die Sozialgeschichte. Dabei zeigt es sich, dass sich die einheimische Bevölkerung des stark landwirtschaftlich geprägten Kantons nur widerwillig all den Neuerungen, welche die Industrialisierung gebracht hat, öffnete. Konflikte waren unausweichlich. Aber auch die rasante
Entwicklung der Industrie, der Zustrom an Arbeitskräften, die Wohnungsprobleme, soziale und religiöse Konflikte waren unausweichlich, bis man sich schliesslich wohl oder übel zum Zusammenleben gefunden hatte. So gut, dass sich der Kanton Zug vom kleinen, armen, unbedeutenden Staat zum erfolgreichen, leistungsfähigen, international hervorragend vernetzten Wirtschaftsstandort entwickelt hat. – Der Eintritt zu dieser Veranstaltung ist frei.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.